Andor: Episode 12 lüftet ein großes Geheimnis von Staffel 1 in der Post-Credits-Szene

Spoiler-Warnung: Im ersten Staffel-Finale von Andor erfahren wir endlich, was von den Insassen im Gefängnis von Narkina 5 gebaut wurde.

Was haben die Häftlinge von Narkina-5 für das Imperium gebaut? Die Post-Credits-Szene der zwölften Episode Andor liefert die Antwort. Bildquelle: DisneyLucasfilm Was haben die Häftlinge von Narkina-5 für das Imperium gebaut? Die Post-Credits-Szene der zwölften Episode Andor liefert die Antwort. Bildquelle: Disney/Lucasfilm

Mit Episode 12 Rix Road ist die vorerst letzte Folge von Andor erschienen. Staffel 2 der Star Wars-Serie wird noch eine ganze Weile auf sich warten lassen. Trotzdem hat das Season-Finale eine weitere Überraschung zu bieten, die nach dem Abspann offenbart wird. 

Seid ab dieser Stelle natürlich vor Spoilern gewarnt! Falls ihr die letzte Episode der ersten Staffel Andor noch nicht gesehen habt, kehrt ihr am besten zu einem späteren Zeitpunkt zurück. Werft doch in der Zwischenzeit zum Beispiel einen Blick in Fabianos spoiler-freier Kritik zu Andor, den Star Wars lange nicht mehr so sehr begeistert hat:

Von Anfang bis Ende die bislang beste Star Wars-Serie   48     13

Finale Kritik zu Andor

Von Anfang bis Ende die bislang beste Star Wars-Serie

Die Post-Credits-Szene von Episode 12 erklärt

Was zeigt die Post-Credits-Szene? Die zwölfte Folge von Andor ist die erste der Star Wars-Serie, die etwas nach dem Abspann zu zeigen hat. Darin sehen wir spinnenartige Droiden, die an einer gigantischen Maschine werkeln. Als die Kamera herauszoomt, ist nicht zu übersehen, um was genau es sich handelt.

Die Post-Credits-Szene von Andor zeigt die Konstruktion des Todessterns - der ultimativen Superwaffe des Galaktischen Imperiums. Und falls ihr euch gefragt hat, was Cassian und seine Mithäftlinge in den vorangegangenen Folgen von Andor auf Narkina-5 zusammenschraubten, bekommt ihr spätestens in dieser Szene die Antwort darauf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was bedeutet das? Nach dem Aldhani-Raub versucht sich Cassian mit seinem neuen Reichtum eigentlich abzusetzen und auf dem Planeten Niamos die Füße hochzulegen. Allerdings befindet er sich zur falschen Zeit am falschen Ort und wird kurz darauf von einem imperialen Sicherheitskräften verhaftet und in ein Hochsicherheitsgefängnis auf Narkina-5 verfrachtet.

Dort werden die Gefangenen dazu gezwungen, den erbarmungslosen Arbeitsschichten die immer gleichen Bauteile zu konstruieren, deren Sinn und Zweck bis zu Episode 12 von Andor ein Geheimnis blieb. Es stellt sich heraus, dass die von Cassian Andor und den anderen Gefangenen gefertigten Konstruktionen für den Todesstern gedacht waren.

Cassion Andor, Kino Loy, Melshi und Co. haben also unfreiwillig und gezwungenermaßen dem Imperium dabei geholfen, die Superwaffe des Imperiums zu bauen - die Andor selbst dann in Rogue One das Leben kosten sollte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wie ordnet sich die Szene in den Star Wars-Kanon ein? Staffel 1 von Andor spielt sich circa fünf Jahre vor den Geschehnissen von Rogue One und Episode 4 - Eine neue Hoffnung an. Der Todesstern ist also zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht funktionsfähig, nachdem dessen Konstruktion unter der Aufsicht von Imperator Palpatine, Darth Vader und Moff Tarkin zum Ende von Episode 3 - Die Rache der Sith begann.

Die Geschehnisse der ersten Season Andor spielen sich natürlich ebenso Jahre nach der Eröffnungsszene von Rogue One ab, in der Galen Erso von Director Krennic gefangen genommen wurde, um bei der Fertigstellung des Todessterns zu helfen. Den ersten Einsatz der Superwaffe des Galaktischen Imperiums erleben wir dann während des Angriffs auf Jedha und später Alderaan.

So geht es mit Star Wars und Andor weiter

Andor bekommt eine zweite Staffel, die aktuell bereits gedreht wird. Allerdings sollten Star Wars-Fans nicht vor Ende 2024 mit einem Release der neuen Folgen rechnen, da die Dreharbeiten und Postproduktion so einiges an Zeit verschlingen werden. Alles, was wir bisher zu Season 2 von Andor wissen, haben wir im folgenden Artikel für euch zusammengefasst:

Wann geht es mit neuen Folgen der Star Wars-Serie weiter?   5     2

Andor - Staffel 2

Wann geht es mit neuen Folgen der Star Wars-Serie weiter?

An neuem Star Wars-Content wird es uns bis Ende 2024 aber definitiv nicht mangeln. In unserer Übersicht findet ihr alle kommenden TV-Serien, die in den kommenden Monaten und Jahren erscheinen sollen - von Ahsoka über The Acolyte bis zur dritten Staffel The Mandalorian.

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.