Das Anti-Siedler: Spirit Island wäre ein grandioses PC-Strategiespiel

Fabiano hat es das Brettspiel Spirit Island extrem angetan. Alles, was ihm jetzt dazu noch fehlt, ist eine richtige PC-Version, die das Konzept noch weiter denkt.

von Fabiano Uslenghi,
18.07.2021 08:00 Uhr

Als Siedler-Fan hat man es momentan schwer. In einer perfekten Welt wäre das neue Die Siedler schon im selben Jahr erschienen wie Anno 1800, doch es kam alles anders. Auf die erste Verschiebung folgte eine weitere und seit über einem Jahr hört man jetzt gar nichts mehr von diesem Spiel. Bei der Siedler-Allianz herrscht Funkstille. Der letzte Blogeintrag stammt vom 2. Juli 2020.

Wieso also nicht mal in die andere Richtung gehen? Wieso nicht mal über ein Spiel nachdenken, dass das komplette Gegenteil sein kann? Denn womöglich sorgten die zahlreichen Verschiebungen auch für ein wenig angestaute Wut bei euch, der ihr gerne Luft machen würdet?

Und ich bin da zufällig auf etwas gestoßen: Seit 2017 existiert ein Brettspiel namens Spirit Island, das als Kickstarterprojekt begann und allgemein sehr wohlwollende Kritiken einfährt. Mir wurde das Spiel als das »Anti-Siedler« vorgestellt. Klar, das bezieht sich auf den Brettspiel-Meilenstein Die Siedler von Catan. Aber letztlich geht es in Brett- wie Aufbauspiel um die selbe Sache: Einen Landstrich zu besiedeln und unsere Stadt zu Wohlstand zu führen.

Das bringt mich wieder zu Spirit Island. Da geht es ums Vertrei ... äh, Bewahren. Und seit dem ich dieses Spiel ausprobiert habe, sehne ich mich ein wenig nach einer waschechten PC-Umsetzung.

Der Autor
Wer wie Fabiano Strategiespiele liebt, hat oft auch einen gewissen Hang zu Brettspielen. Der Nachteil - viel zu häufig findet man im Erwachsenenleben zu selten Zeit für gemütlich Runden mit Freunden am Tisch. Fabiano versucht, es trotzdem immer wieder einzurichten und ist glücklicherweise mit einem Freundeskreis gesegnet, der für analoges Spiel fast immer zu haben ist. Zu seinen persönlichen Lieblingen gehören dabei mittlerweile vor allem kooperative Brettspiele. Denn frühere kompetitive Runden haben gezeigt, dass am Ehrgeiz der Spieler der Spaß dann doch abprallt.

Worum geht es in Spirit Island

In der Welt von Spirit Island gibt es im 17. Jahrhundert fernab der Zivilisation noch Magie. Und zwar in der Form von mächtigen Naturgeistern, die über ihr eigenes, kleines Reich wachen.

Doch wie in der Realität trachten die europäischen Kolonialmächte nach mehr und schwärmen in alle Himmelsrichtungen aus. Die Eroberer landen schließlich auf einer Insel, auf der es trockene Wüsten, dichte Dschungel, feuchte Sümpfe und hohe Berge gibt. Jetzt soll die Insel von den Europäern bebaut werden und dabei wird weder auf die einheimischen Dahan noch die Natur Rücksicht genommen.

Dieses rücksichtslose Verhalten ruft die Naturgeister auf den Plan. In Spirit Island spielen alle Spieler kooperativ als jeweils ein Naturgeist und arbeiten zusammen, um die Invasoren von der Besiedlung ihrer Insel abzuhalten.

Die Geister und die Dahan leben auf der Insel im Einklang. Doch sie werden von den Einwohnern nicht als Götter verehrt. Die Geister und die Dahan leben auf der Insel im Einklang. Doch sie werden von den Einwohnern nicht als Götter verehrt.

Jeder Geist darf Energie einsetzen, um besondere Fähigkeiten auslösen. Das kann rabiat sein. Etwa, indem Städte von Gewittern zerstört oder Invasoren von Pflanzen verschlungen werden. Die Geister können aber auch Furcht generieren, Invasoren in andere Gebiete treiben oder die Dahan zur Gegenwehr motivieren. Jeder Geist agiert anders.

Das Ziel ist es, alle Siedler von der Insel zu vertreiben. Die Siedler wüten derweil an allen Orten. Sie zerstören Dahan-Dörfer und veröden ganze Landstriche. Jeder Spieler muss gut für sich selbst planen und gleichzeitig versuchen, die anderen Geister zu unterstützen.

Spirit Island auf PC? Das gibt's doch schon!
Ah, ein wachsames Auge. Ja, in der Tat. Spirit Island lässt sich schon jetzt als digitale Version auf Steam kaufen. Aber dabei handelt es sich eben um eine Polygon-Version des Brettspiels. Spielbrett, Figuren und Karten wurden also digitalisiert. Das ist kein extra für das PC-Medium neu interpretiertes Strategiespiel. Doch genau das sollte mal jemand probieren!

Göttersimulation mal anders

So viel zur groben Prämisse. Auf den genauen Spielablauf verzichte ich an dieser Stelle mal. Spirit Island sieht zwar farbenfroh und simpel aus, ist aber durchaus komplex.

Das ist auch einer der Gründe, wieso sich in mir schon während des Spielens der Wunsch nach einer digitalen Version regte. Klar, letztlich reicht als Regelwache auch die Steamversion von Spirit Island. Doch wieso den Gedankengang nicht weiterdenken?

In Spirit Island ruht der Geist eines Untergenres, das schon lange in einer ziemlich kleinen Nische sitzt. Der Geist der Göttersimulationen. Also Spiele wie Black & White, Populous oder (etwas moderner) Reus. Allerdings wird dem ganzen ein etwas anderer Dreh verpasst. Statt Planeten zu formen oder unser auserkorenes Volk indirekt zu wahrer Größe zu führen, richtet sich die formende Kraft gegen einen eindeutigen Feind.

Die Göttersimulation Reus ist von Spirit Island gar nicht so weit entfernt. Hier erinnern die Götter auch an elementare Kreaturen. Die Göttersimulation Reus ist von Spirit Island gar nicht so weit entfernt. Hier erinnern die Götter auch an elementare Kreaturen.

In Spirit Island haben wir je nach Geist die Natur unter Kontrolle - doch eben nur bestimmte Teile davon. Jede Spielrunde unterscheidet sich. Mal herrsche ich über die Meere, mal über die Pflanzen oder den Wind. Auch die ganze Insel können wir nicht einfach zerquetschen. Wir müssen Einflussgebiete aufbauen, um angrenzende Regionen vor den Siedlern zu beschützen.

Spirit Island fühlt sich damit wie eine kleine Göttersimulation an. Wir verfügen über die Möglichkeit, die Welt zu formen. Aber sind dabei an klare Grenzen gebunden und letztlich sogar von anderen Geistern abhängig. Eine sehr ungewöhnliche und damit spannende Ausgangslage.

»Es ist überraschend, wie viele Überschneidungen es gibt« - Deutsche Entwickler über Brettspiele vs. Computerspiele PLUS 26:05 »Es ist überraschend, wie viele Überschneidungen es gibt« - Deutsche Entwickler über Brettspiele vs. Computerspiele

Wie könnte das aussehen?

Was mich an dem Brettspiel so faszinierte, war sein Kopfkino. Das verdankt das Spiel natürlich seinen super Illustrationen, die sich in der Anleitung und auf den Spielkarten finden. Doch auch der Spielablauf, mit dem Kampf der Natur gegen die Siedler, regt die Fantasie an.

Je nach Naturgeist sieht man vor seinem inneren Auge Blitze, die Häuser sprengen. Ganze Wälder, die sich gegen die Siedler erheben, Vulkane, die ausbrechen oder Flutwellen, die anlandende Eroberer fortschwemmen. Spirit Island bietet so viele visuell beeindruckende Szenarien, die ich nur zu gerne einmal in echter Spielgrafik bestaunen würde.

Das sollte natürlich den Wurzeln treu bleiben und in erster Linie als Strategiespiel funktionieren. Doch als PC-Spiel wäre Echtzeit einer rundenbasierten Variante sicher vorzuziehen. In Spirit Island geht es immer auch um Zeitdruck. Wir müssen schneller Siedler abwehren als neue Europäer auf die Insel kommen.

Schreit nach Rollenspiel: In der Brettspiel-Vorlage werden die Geister immer mächtiger und schalten so neue Fähigkeiten frei. Schreit nach Rollenspiel: In der Brettspiel-Vorlage werden die Geister immer mächtiger und schalten so neue Fähigkeiten frei.

Wie in der Vorlage sollten die individuellen Fähigkeiten der Geister das Spiel prägen. Rollenspiel-Mechaniken sind hier nicht wegzudenken. Als Adler aus puren Blitzen sammeln wir unsere Stärke und schalten neue Fähigkeiten frei. Finden andere Wege, verheerende Stürme zu entfesseln. Als Bote der Albträume können wir Schatten beschwören oder immer heftigere Alpträume auslösen. Gehen wir brutal vor, oder verschrecken wir die Siedler nur? Es liegt an uns.

Das alles im Single- und Multiplayer. Die Suche nach den mächtigen Geister-Kombis würde in beiden Fällen Spaß bereiten. Auch eine Story-Kampagne böte sich mit den im Brettspiel enthaltenen Szenarien wunderbar an.

Denkt mal darüber nach, liebe Entwickler! Wenn das alles nicht drin ist, dann hätte ich aber auch nichts dagegen, wenn einfach das echte Siedler bald erscheint.

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.