Apex Legends: Respawn erschuf Fake-Charakter, um Dataminer hinters Licht zu führen

Die Entwickler von Apex Legends designten eine Fake-Legende, nur um die Spieler überraschen zu können. Director Jason McCord erklärt, wie es dazu kam.

von Mathias Dietrich,
07.03.2020 13:56 Uhr

Forge aus Apex Legends war Respawns Weg um Dataminer reinzulegen. Forge aus Apex Legends war Respawns Weg um Dataminer reinzulegen.

Spieler heutzutage noch mit großen Ankündigungen zu überraschen ist schwer. Dank Leaks und Datamining kommen viele Informationen einfach viel zu früh an das Licht der Öffentlichkeit. Respawn Entertainment, den Entwicklern von Apex Legends, gefällt das ganz und gar nicht.

Link zum Twitter-Inhalt

Und jetzt geben sie zu, dass sie die Legende Forge für ihren Battle-Royale-Shooter nur ankündigten, um Dataminer in die Irre zu führen. Das erklärte Director Jason McCord im Interview mit der Webseite Dotesports.

Was machte Respawn Entertainment?

Kurz vor dem Start der vierten Season von Apex Legends waren sich die Spieler sicher: Revenant wird der nächste spielbare Charakter. Doch in einem Update vom November 2019 fanden Dataminer Hinweise auf eine Legende namens Forge. Komplett mit Namen und Fähigkeiten.

Schließlich erschuf Respawn Entertainment eine komplette PR-Kampagne rund um den Charakter. Sein Release wurde bereits offiziell auf der Webseite des Spiels angekündigt und er stand zudem im Fokus eines eigenen Story-Trailers. Zum Ende des Videos kam dann der Schock: Revenant - die echte neue Legende von Season 4 - tauchte auf und tötete Forge kurzerhand.

Die Vorstellung der Legende Forge in Apex Legends wird von Revenant unterbrochen 1:07 Die Vorstellung der Legende Forge in Apex Legends wird von Revenant unterbrochen

»Dataminer ruinieren die Überraschung«

Die Idee, Dataminer derartig hinters Licht zu führen, geht auf den Designer Rayme Vinson zurück. Der störte sich daran, dass nicht mehr Respawn die Spieler überraschte, sondern Dataminer stets schneller waren. Und auch McCord gefiel es nicht, dass ihnen stets die Ehre der Enthüllung genommen wurde. Er sagt:

"Ehrlich: Es startete als ein lustiger Weg, Dataminer in die Irre zu führen, die seinerzeit dachten, sie hätten unsere nächste Legende gefunden und unsere Überraschung ruiniert. Wir haben mit Absicht falsche Artworks und das Kit von Forge in die Patches getan, damit die Leute bereits mit seiner Ankündigung rechnen. Es ist abgefahren. Mir fällt kein anderes Spiel ein, dass so etwas jemals gemacht hat."

Überrascht waren die Spieler auf jeden Fall. Ironischerweise wurde jedoch selbst dieser Gag kurz vor der eigentlichen Enthüllung geleakt: Das Video wurde ausversehen zu früh online gestellt. Allerdings werden viele Spieler von Apex Legends zukünftig Informationen, die über Datamining gewonnen wurden, wohl mit etwas mehr Vorsicht genießen.

zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.