Assetto Corsa Competizione - Renn-Sim im Early Access auf Steam; gute Wertungen trotz wenig Inhalt

Assetto Corsa Competizione konzentriert sich voll auf GT3-Rennen. Bislang ist der Umfang noch gering, eine Roadmap verspricht jedoch bald neue Features.

von Johannes Rohe,
13.09.2018 12:05 Uhr

Bislang bietet die Early-Access-Version von Assetto Corsa Competizione nur wenig Inhalt. Diesen Ferrari könnt ihr voraussichtlich ab dem 12. Dezember fahren.Bislang bietet die Early-Access-Version von Assetto Corsa Competizione nur wenig Inhalt. Diesen Ferrari könnt ihr voraussichtlich ab dem 12. Dezember fahren.

Ein schnelles Auto und eine freie Straße - eigentlich braucht es nicht mehr, um einen Benzinjunkie glücklich zu machen. So denken scheinbar auch Kunos Simulazioni und bieten im ersten Early-Access-Release ihrer Rennsimulation Assetto Corsa Competizione mit dem Nürburgring GP-Kurs und dem Lamborghini Huracàn GT3 nur eine Strecke und einen Rennwagen. Ein Multiplayer-Modus fehlt noch komplett. Die ersten Käufer sind trotzdem zufrieden und bewerten die rund 25 Euro teure Early-Access-Version auf Steam »sehr positiv«.

Die besten aktuellen Sport- und Rennspiele

Weiterer Content steht auch schon in den Startlöchern. Eine umfangreiche und detaillierte Roadmap verrät auf den Tag genau, wann welche neuen Inhalte erscheinen. Den Anfang machen etwa am 10. Oktober der Bentley Continental GT3 und der World Circuit in Misano. Am 14. November soll eine grundlegende Multiplayer-Funktionalität nachgereicht werden. Der Preis soll im Lauf des Early Access erst auf 35 und schließlich auf 45 Euro steigen. Der finale Release ist für das erste Quartal 2019 geplant.

Assetto Corsa Competizione - Ankündigungstrailer zur Rennsimulation 0:59 Assetto Corsa Competizione - Ankündigungstrailer zur Rennsimulation

Die Reduktion aufs Wesentliche hat bei Competizione Methode. Bot das erste Assetto Corsa noch verschiedenste Rennklassen und Fahrzeuge, fokussiert sich der Nachfolger ausschließlich auf die offiziell lizenzierte Blancpain GT-Serie mit ihren Autos und Strecken. Umso genauer nimmt man es dafür mit der Simulation des Fahrverhaltens, den laservermessenen Strecken und der Darstellung verschiedener Witterungsbedingungen. Durch den Umstieg auf die Unreal Engine 4 soll Competizione außerdem deutlich hübscher werden als der Vorgänger.

Glaubt man den ersten Steam-Bewertungen, geht dieser Plan auf. Der hohe Detailgrad und die glaubwürdige Fahrphysik sollen bereits jetzt ein hervorragendes Rennsport-Feeling vermitteln. Kritik gibt's vor allem für die mäßige KI. Einige Spieler berichten über Probleme bei der Verwendung des beliebten Logitech G25 Lenkrads, bei anderen funktioniert das Gerät dagegen tadellos.

Renn- und Sportspiele 2018 - Video: 5 Highlights für PC, PS4, Xbox One & Nintendo Switch 2:32 Renn- und Sportspiele 2018 - Video: 5 Highlights für PC, PS4, Xbox One & Nintendo Switch


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen