Bann nach 900 Stunden Fallout 76 - Spieler hatte angeblich zu viel Ultracite-Munition

Ein Reddit-Nutzer wurde aus Fallout 76 gebannt, weil er zu viel Munition besitzt. Doch die von Bethesda genannten Zahlen stimmen nicht mit seinen eigenen überein.

von Mathias Dietrich,
22.02.2019 11:17 Uhr

Weil Reddit-Nutzer Glorf12 zu viel Munition in Fallout 76 anhäufte, bannte Bethesda ihn.Weil Reddit-Nutzer Glorf12 zu viel Munition in Fallout 76 anhäufte, bannte Bethesda ihn.

Wurde Reddit-Nutzer Glorf12 aus Fallout 76 gebannt, weil er den Titel zu ausgiebig spielte? Das behauptet er zumindest und erzählt seine Geschichte in einem Post auf dem sozialen Netzwerk. Ihm zufolge sperrte Bethesda ihn, da er zu viel Munition anhäufte.

Vor vier Tagen wandte sich Glorf12 an Reddit und erzählte diesen von seinen Lieblingsorten um bestimmte Items zu farmen, die er in 900 Stunden Spielzeit gefunden hat. Zwei Tage später editierte er den Post. Der Grund: Bethesda hat ihn aus dem Spiel gebannt, weil er zu viel Ultracite-Munition anhäufte. Dem Support des Entwicklers nach zu urteilen nutzte er dafür einen Exploit, um Gegenstände zu verdoppeln. Glorf12 zeigt sich darüber verwundert.

Zählt Fallout 76 Munition falsch?

In einer E-Mail von Bethesda wird ihm vorgeworfen, mehr als 100.000 Einheiten Ultracite-Munition zu besitzen und auch weitere Munitionsarten soll er in diesen Mengen haben. Seinen Aussagen zufolge besaß er jedoch nie mehr als 36.000 Einheiten einer bestimmten Munitionsart.

Allerdings hatte er große Mengen an Munition fallen gelassen und wieder aufgehoben. Er vermutet, dass das System hier falsch zählt. Ihm zufolge sei es möglich, dass seine aufgehobene Munition als neuer Fund galt und das Spiel nicht beachtete, dass er selbst die Quelle dieser Items war. Dadurch soll das Spiel seine Munition doppelt gezählt haben. Das könnte die Zahlen von Bethesda erklären.

In der E-Mail des Supports wird weiterhin erklärt, dass sein Account entsperrt wird, sobald das Problem behoben ist. Allerdings erschien der besagte Patch bereits und Glorf12 kann sich nach wie vor nicht einloggen.

Reddit-Nutzer nicht überzeugt

Viele der Kommentatoren auf Reddit sind skeptisch. Nicht selten wenden sich Cheater an das soziale Netzwerk und versuchen nach ihrem Bann die Firma hinter dem Spiel schlecht aussehen zu lassen. Entsprechende Kritiken finden sich auch in den Antworten zu dem Thread von Glorf12.

Die Wahrheit in solchen Fällen herauszufinden gestaltet sich stets als sehr schwierig. Immerhin stammen alle Informationen dazu von den zwei betroffenen Parteien, die selbstverständlich ihren eigenen Standpunkt vertreten. Unabhängige Informationen oder Beweise lassen sich hier eher selten finden.

Es ist bekannt, dass Fallout 76 seit Release unter diversen Problemen leidet und auch die regelmäßigen Patches noch nicht alle Fehler beheben konnten. Ein Spielfehler ist also definitiv nicht unwahrscheinlich.

Plus-Video: Herbst der Bugs - »Wenn das Geld knapp wird, muss das Spiel raus!« - GameStar TV

Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist 9:17 Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist

Fallout 76 - Screenshots ansehen


Kommentare(106)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen