Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Batman: Arkham City im Test - The Dark Knight Rises

Das Drumherum: 30 Stunden Spaß

Die Haupthandlung von Arkham City umfasst etwa acht bis zehn Stunden. Wer zudem alle Nebenquests und Riddler-Rätsel lösen will, der kann locker das Dreifache draufrechnen. Langweilig ist’s zu keiner Zeit.

Mit Levelaufstiegen verbessern wir Batmans Ausrüstung und Kombo-Attacken.Mit Levelaufstiegen verbessern wir Batmans Ausrüstung und Kombo-Attacken.

Das liegt nicht nur an der stimmigen Spielwelt, sondern mitunter auch an den Erfahrungspunkten, die Batman laufend durch erfolgreiche Aktionen erhält und die wir mit Levelaufstiegen in den Ausbau seiner Kombos und Ausrüstungsgegenstände stecken. Das umfangreiche Portfolio reicht vom verstärkten Batsuit über spezielle Flugattacken bis hin zum Fledermaus-Schwarm, der Gegnergruppen kurzzeitig ablenkt. Damit nicht genug, warten noch zahlreiche, über das Hauptmenü anwählbare Kampf-Herausforderungen. In den kurzweiligen, von der Haupthandlung abgekoppelten Mini-Einsätzen müssen wir unter anderem anstürmende Feindwellen zurückschlagen oder eine bestimmte Anzahl an Gegnern ausschalten, ohne entdeckt zu werden -- ein großer Spaß.

Die Technik: lässt ihre Muskeln spielen

Batman: Arkham City ist eine Augenweide. Vor allem die weitläufige Spielwelt punktet mit enormer Weitsicht, unzähligen Details und einer herausragenden Lichtstimmung. Im Vergleich zu den Konsolenversionen fallen vor allem die deutlich schärferen Umgebungstexturen auf. Zudem spendiert Rocksteady der PC-Fassung zusätzliche Partikel- und Blendeffekte.

Batman: Arkham City - PhysX-Trailer 2:02 Batman: Arkham City - PhysX-Trailer

Allerdings plagen Arkham City diverse Kinderkrankheiten. Momentan sorgt die Grafikschnittstelle DirectX 11 noch für willkürliche Leistungseinbrüche oder gar komplette Programmabstürze. Die Entwickler wollen in Kürze einen Patch nachreichen, der das Problem beheben soll -- wir halten Sie auf dem Laufenden. Allerdings ist das Spiel auch mit DirectX 9 bereits einer der zurzeit hübschesten Actiontitel.

Batman-History: Videospiel-Geschichte #1 7:01 Batman-History: Videospiel-Geschichte #1

4 von 5

zur Wertung



Kommentare(141)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen