Battle.net - DDoS-Angriffe sorgten für Verbindungsabbrüche

DDoS-Angriffe auf die Battle.net-Server haben vergangene Nacht kurzzeitig zu Verbindungsproblemen bei diversen Blizzard-Spielen gesorgt. Wer für die Attacke verantwortlich ist, konnte bisher nicht geklärt werden.

von Tobias Ritter,
14.04.2016 09:32 Uhr

Blizzard hatte vergangene Nacht mit DDoS-Angriffen auf die Battle.net-Server zu kämpfen. Die Auswirkungen waren jedoch nur von kurzer Dauer.Blizzard hatte vergangene Nacht mit DDoS-Angriffen auf die Battle.net-Server zu kämpfen. Die Auswirkungen waren jedoch nur von kurzer Dauer.

Ein DDoS-Angriff auf die Datenzentren von Blizzard hat in der Nacht auf den 14. April 2016 zu Problemen mit den Diensten des Gaming-Netzwerkes Battle.net geführt. Das hat das Entwicklerstudio in einer Stellungnahme durchblicken lassen, nachdem sich zahlreiche Nutzer in den offiziellen Battle.net-Foren über Verbindungsprobleme beschwerten.

Betroffen war unter anderem die Closed-Beta des kommenden Overwatch. Aber auch bei anderen Blizzard-Spielen kam es zeitweise zu Schwierigkeiten mit der Server-Verbindung.

Mittlerweile haben die Entwickler des Unternehmens das Problem aber nach einer kurzen Server-Abschaltung in den Griff bekommen:

Wer für die Attacke auf die Server verantwortlich war, ist bisher nicht bekannt. Möglicherweise hat sich Blizzard allerdings mit der jüngsten Schließung des unerlaubten WoW-Privat-Servers Nostalrius und der Verbannung von Flamern aus dem Alpha-Test zu World of Warcraft: Legion ein paar Feinde gemacht.

Battle.net ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen