Bethesda: »Der Essay für Cheater ist echt« - Fallout-Studio will Ban-Methoden aber überarbeiten

Wegen Cheats gesperrte Spieler von Fallout 76 wurden tatsächlich aufgefordert, einen Aufsatz zum Thema zu schreiben. Die Idee hat man mittlerweile aber fallengelassen.

von Stefan Köhler,
02.01.2019 12:51 Uhr

Gebannte Spieler von Fallout 76 wurden beim Widerspruch gegen den Bann tatsächlich gebeten, einen Aufsatz zum Thema Cheats zu schreiben.Gebannte Spieler von Fallout 76 wurden beim Widerspruch gegen den Bann tatsächlich gebeten, einen Aufsatz zum Thema Cheats zu schreiben.

Wir hatten berichtet: Angeblich habe Bethesda Betrügern und Nutzern von Drittsoftware für Fallout 76 eine Mail geschickt, die zum Schreiben eines Aufsatzes über das Thema "Cheats in Spielen" aufforderte. Beim Einreichen soll es dann eine Chance geben, dass der Bann aufgehoben wird.

Nun stellt sich raus: Die Mails waren echt, Bethesda hat tatsächlich eine solche Aufforderung verschickt. Das bestätigte Bethesdas Community Lead und Assistant Director, Matt "Gstaff" Grandstaff, im Forum Resetera.

Fallout 76 - Screenshots ansehen

Problem mit Mods und Co.

Grandstaff gab in seiner Nachricht auch nochmal Auskunft, was das Problem ist: Wer Fallout 76 spielt und währenddessen Software von Drittanbietern nutzt, muss mit einer Spielsperre rechnen. Darunter fallen Grafikverbesserungen wie das beliebte Programm Reshade, aber auch Modifikationen und Cheat-Engines.

Die Lage dazu ist aber aktuell nicht ganz klar: Bethesda wäre nicht der erste Entwickler, der wegen der Nutzung von Reshade bannt, aktuell scheinen einige Spieler aber ohne Probleme die Grafikaufhübscher zu nutzen. Selbes gilt für die inoffizielle Mod für 21:9-Auflösungen, die einen besseren Job als die Grafikoptionen von Fallout 76 macht. Cheat-Engines, selbst wenn sie nur im Hintergrund ungenutzt laufen, scheinen aber ein Problem zu sein. Bei einem Multiplayer-Spiel nicht ganz unverständlich.

Laut Grandstaff wird man im neuen Jahr das Thema nochmal anreißen und den Rahmen abstecken. Wer wegen der Nutzung von Mods und Drittsoftware gesperrt wurde, soll sich aber vorerst an den Kundenservice via help.bethesda.net wenden und die Sperre anfechten. Ein Essay wird dafür in Zukunft nicht mehr verlangt. Bis dahin empfiehlt es sich vielleicht, auf Drittsoftware zu verzichten.

Mods auf privaten Servern? Bethesda plant Umsetzung - bis Ende 2019

Diablo Immortal, Fallout 76, C&C: Rivals - Was Entwickler aus den größten Aufregern 2018 lernen müssen 5:59 Diablo Immortal, Fallout 76, C&C: Rivals - Was Entwickler aus den größten Aufregern 2018 lernen müssen


Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen