Die Open-World-Stadt von Black Legend liegt in ewigem Nebel verborgen

Im neuen Rollenspiel Black Legend kämpft ihr in einer Open-World-Stadt rundenbasiert gegen Geistergestalten aus der Sagenwelt des 17. Jahrhunderts.

von Peter Bathge,
09.09.2020 15:00 Uhr

Black Legend - Neues Rollenspiel stellt seine Geisterstadt im Trailer vor 1:17 Black Legend - Neues Rollenspiel stellt seine Geisterstadt im Trailer vor

Atmosphäre wie in Dark Souls, Taktik-Kämpfe wie in XCOM - mit Black Legend will euch ein neues Rollenspiel die Zeit stehlen.

Die Fakten klingen gut: Story-Kampagne, Rundenkämpfe, finsteres Gespenster-Setting mit Einflüssen aus der Sagenwelt und eine Open-World-Stadt gibt auch noch zu erforschen.

Doch was und wer genau steckt hinter der Ankündigung von Black Legend mit Trailer (oben) und Screenshots (unten) - und wieso solltet ihr euch auf den Release 2021 freuen?

Black Legend - Screenshots zum Taktik-RPG ansehen

Darum geht's in Black Legend

Ihr steuert eine Gruppe von vier Söldnern durch die verfluchte Stadt Grant. Die ist nur scheinbar verlassen, denn im dichten, Wahnsinn verursachenden Nebel tummeln sich Monster, Gespenster und Dämonen, deren Design von der Sagenwelt des 17. Jahrhunderts inspiriert wurde.

Update: Wir haben einen fälschlichen Vergleich mit Divinity: Original Sin 2 aus dem Text entfernt und die Überschrift angepasst. Für den Fehler bitten wir um Verzeihung.

So stellen sich euch Wesen aus deutschen, belgischen und niederländischen Mythen entgegen oder helfen euch: die Frauengeister der Witte Wieven etwa, der magische Sänger Heer Halewijn oder die auch aus The Witcher bekannten Nekker. Ein böser Kult um den Alchemisten Mephisto hat die Gräuelwesen auf die Menschheit losgelassen.

Fabelwesen in Spielen - Woher kommen Feen, Dämonen & Co?   7     12

Mehr zum Thema

Fabelwesen in Spielen - Woher kommen Feen, Dämonen & Co?

Bei der Erkundung von Grant soll euch das Spiel viel Bewegungsfreiheit gewähren, wie in einer Open World besucht ihr unterschiedliche Stadtviertel nach Gusto und in Echtzeit. Hier erledigt ihr Aufträge für NPCs und sucht nach besserer Ausrüstung und zusätzlichen Gefährten.

Leben Leben
Tod Tod

Die Stadt Grant erinnert mit Nebel und engen Gassen an das Design der Bloodborne-Spielwelt. Ab und zu gibt's aber kleine Farbtupfer im Nebel.

Alles zum Gameplay von Black Legend

Rundenbasierte Kämpfe stehen im Mittelpunkt von Black Legend. Die Bewegung ist Grid-basiert, die Initiative der Teilnehmer bestimmt die Zugreihenfolge. Jeder Charakter gehört einer von 15 Klassen an und verfügt über Spezialfähigkeiten, dazu gibt es unterschiedliche Waffen wie Musketen, Degen oder Hellebarden. Zu Kampfbeginn stellt ihr eure Truppen wie gewünscht auf, dabei dürfen sie auch auf erhöhte Positionen wie Kisten, Mauern oder Grabmäler klettern - das ist mit allerlei taktischen Vorteilen verbunden.

Schachbrettmuster In Black Legend besitzen Charaktere pro Zug ein festes Kontingent an Bewegungs- und Aktionspunkten.

Vorbereitung Normalerweise seid ihr in Echtzeit unterwegs, zu Kampfbeginn platziert ihr eure Einheiten und dann wechselt das Spiel in den Rundenmodus.

Hochgeklettert Höhenvorteile sind besonders für Pistolen- und Musketenschützen Gold wert. Links seht ihr den Effekt einer Katalyst-Kombo auf einen mit Alchemie beeinflussten Feind.

Eine Besonderheit ist die Alchemie, mit der ihr die vier Körperflüssigkeiten Rubedo, Albedo, Nigredo und Citrinitas manipuliert - quasi eine Art Magie-Ersatz. So geschwächte Feinde sind anschließend verletztlich für einen Kombo-Angriff.

Eure Helden sammeln Erfahrung und steigen in der Stufe auf, außerdem staffiert ihr sie mit Ausrüstungsgegenständen wie Helmen, Brustpanzern, Talismanen und natürlich Waffen aus. Mit steigendem Level können Fähigkeiten aus unterschiedlichen Klassen kombiniert werden, um besonders mächtige Geisterjäger heranzuzüchten.

Beim Schwierigkeitsgrad gibt's gute Nachrichten für alle, denen Dark Souls oder Darkest Dungeon zu schwer war: Wer vor allem auf die Story gespannt ist, kann Black Legend im normalen Schwierigkeitsgrad spielen; eine zweite Spieloption ist für Hardcore-Spieler gedacht und soll euch euer ganzes taktisches Geschick im Kampf abverlangen.

Wenn ihr nicht kämpft, erforscht ihr die Stadt und trefft vereinzelte Überlebende, die kleine Geschichten und Aufgaben für euch bereithalten. Wenn ihr nicht kämpft, erforscht ihr die Stadt und trefft vereinzelte Überlebende, die kleine Geschichten und Aufgaben für euch bereithalten.

Das sind die Entwickler

Black Legend ist das zweite Projekt des belgischen Studios Warcave. Der 2017 gegründete Entwickler hat zuvor das Echtzeit-Strategiespiel War Party veröffentlicht. Darin kämpft ihr aufseiten von Steinzeitmenschen gegen andere Stämme, unter anderem mithilfe von gezähmten Dinos. War Party hat auf Steam 70 Prozent positive User-Reviews und kam auch in unserem Video-Test trotz ein paar kleinerer Mängel gut weg:

War Party - Test-Video: Echtzeit-Strategie wie aus WarCraft-Tagen 6:19 War Party - Test-Video: Echtzeit-Strategie wie aus WarCraft-Tagen

Black Legend wirkt nun deutlich düsterer und erwachsener als das bunte Erstlingswerk von Warcave. Die Entwickler haben sich ein vielversprechendes Setting ausgesucht und setzen auf bewährte Rollenspiel-Tugenden: Rundenkämpfe, Quests, Charaktersystem und Loot.

Bis zum Release 2021 hat das Studio noch Zeit, dann erscheint Black Legend für PC, PlayStation 5, Xbox Series X, Nintendo Switch sowie PS4 und Xbox One.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.