Blizzard - Mehrere komplett neue Marken in Arbeit

Blizzard will sich nicht auf Warcraft, Diablo und Overwatch ausruhen und bestätigt, dass derzeit an mehreren neuen Marken gearbeitet wird.

von Stefan Köhler,
04.08.2017 13:11 Uhr

Woran arbeitet Blizzard derzeit? Neben neuen Inhalten für Overwatch, Hearthstone und Co. auch an einigen neuen Marken.Woran arbeitet Blizzard derzeit? Neben neuen Inhalten für Overwatch, Hearthstone und Co. auch an einigen neuen Marken.

17 Jahre hat es gedauert, bis Blizzard mit Overwatch eine neue Marke nach Starcraft etabliert hat. So lange werden Fans des kalifornischen Ausnahme-Entwicklers wohl nicht nochmal warten müssen. Im Rahmen des jüngsten Investorengesprächs hat Firmenpräsident Mike Morhaime bestätigt, dass Blizzard gleich an mehreren neuen Marken arbeitet.

Firmenurgestein Allen Adham, der als einziges Blizzard-Gründungsmitglied die Firma zeitweise verlassen hatte, ist mittlerweile wieder zurückgekehrt und leitet die Kreativabteilung für neue Spiele. Unter Adhams Führung sind Spiele wie Warcraft, Diablo und Starcraft entstanden. Sein letzter Geniestreich vor der Kündigung im Jahr 2004 war das MMORPG World of Warcraft, das er als Lead Designer maßgeblich geprägt hat. Millionen von Blizzard-Fans werden Allen Adhams Namen nicht kennen, aber seine Werke gespielt haben.

Jetzt ist er also zurück und tüftelt mit seinen Kollegen bei Blizzard neue Konzepte aus. Laut Morhaime ist die Pipline für neue Marken »besser aufgestellt, als jemals zuvor in der Firmengeschichte«. Man schaue sich alle verfügbaren Plattformen an, auch Mobile. Dass Blizzard derzeit an neuen Mobile-Spielen arbeitet, ist bereits bekannt. Außerdem wurden eine Reihe hochrangiger Entwickler für neue Projekte abgezogen.

Neue Spiele, alte Philosophie

Die neuen Marken werden aber natürlich der Blizzard-Philosophie folgen: Es sollen nur Spiele veröffentlicht werden, die Blockbuster-Potential haben und Millionen von Spielern ansprechen können. Nischentitel sind ausgeschlossen. Außerdem befänden sich diese neuen Marken noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase und es sei nicht einmal sicher, ob sie überhaupt je erscheinen.

Blizzard hat bekanntlich kein Problem damit, bei mangelnder Qualität selbst fast fertige oder sehr teure Projekte wieder einzustampfen. Der Entwickler hatte das MMO Titan zu Gunsten von Overwatch eingestellt, außerdem wurde das praktisch fertige Warcraft-Adventure Lord of the Clans aus Qualitätsbedenken nie veröffentlicht. Auch der Konsolen-Shooter Starcraft Ghost erblickte nie das Licht der Welt.

Das Ende von Ghost: Warum Blizzards erster Shooter scheiterte

Es bleibt abzuwarten, was wir als nächstes von Blizzard zu sehen bekommen - egal ob neue oder bekannte Marke. Von Diablo haben wir lange nichts gehört, das Strategie-Team hat die Starcraft-2-Saga beendet, während das Retro-Projektteam Starcraft: Remastered hinter sich hat. Auch die Marke Warcraft hängt in der Luft, ein neues Mobile-Spiel soll in Entwicklung sein und für World of Warcraft dürften bald ebenfalls neue Inhalte angekündigt werden.

Warcraft Adventures: Lord of the Clans - Angespielt: Wir zeigen das eingestampfte Adventure 15:07 Warcraft Adventures: Lord of the Clans - Angespielt: Wir zeigen das eingestampfte Adventure

Blizzard Entertainment - Eine Unternehmensgeschichte ansehen


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen