Bulletstorm-Entwickler kündigen düsteren neuen Koop-Shooter Outriders an

People Can Fly, das Studio hinter Bulletstorm und Painkiller, haben auf der E3 2019 mit Outriders einen neuen Sci-Fi-Shooter angekündigt.

von Philipp Elsner,
10.06.2019 04:04 Uhr

In Outriders treten wir in 3er-Gruppen an und versuchen, die Welt zu retten.In Outriders treten wir in 3er-Gruppen an und versuchen, die Welt zu retten.

Mit einem ersten Trailer zu Outriders haben die Entwickler von Bulletstorm ihren neuen Shooter auf der E3 2019 vorgestellt. Echtes Gameplay gibt es zwar noch nicht zu sehen, aber zumindest verrät Creative Director Bartosz Kmita von People Can Fly erste Infos zum Spiel: »Outriders ist ein düsterer Shooter mit einem Fokus auf die Story, die man allein oder zusammen mit Freunden erleben kann.«

Per Drop-In-Drop-Out-Funktion können einem Spieler in Outriders jederzeit bis zu zwei Freunde beitreten. Man erstellt seine eigene Figur zu Spielbeginn (den namensgebenden Outrider) und erkundet den lebensfeindlichen Planeten Enoch auf der Suche nach einem mysteriösen Signal - die wahrscheinlich letzte Chance für die Erde. Denn die liegt offenbar in Trümmern und die Menschheit steht am Rande der Vernichtung.

Outriders - Ankündigungstrailer zum apokalyptischen Koop-Shooter 1:53 Outriders - Ankündigungstrailer zum apokalyptischen Koop-Shooter

Wie es sich für einen Shooter gehört, setzt Outriders aber auch auf ein großes Arsenal an Waffen, die sich satt und mächtig anfühlen sollen, erklärt Kmita. Auf unserer Mission auf Enoch stellen sich uns allerlei fiese Alien-Kreaturen in den Weg - im Trailer ist sogar ein mehrere Meter hohes Monster zu sehen. Mehr Details will man erst später verraten - aber immerhin wissen wir schon, wann Outriders ungefähr erscheint: Der Release ist für Sommer 2020 auf PC, PS4 und Xbox One geplant.

Entwickler mit Shooter-Erfahrung

Der polnische Entwickler People Can Fly ist vor allem bekannt für Bulletstorm, aber auch für ihr Debüt-Projekt Painkiller von 2004. Das Studio wurde 2007 von Epic Games übernommen, trennte sich 2015 aber wieder von Epic, um eigene Marken zu entwickeln. Drei ehemalige Mitarbeiter von People Can Fly gründeten später The Astronauts und entwickelten The Vanishing of Ethan Carter und aktuell Witchfire.

Für Outriders arbeitet People Can Fly mit Square Enix als Publisher zusammen: »Wir waren sehr froh, mit Square Enix an diesem Projekt arbeiten zu können«, erklärt Studioleiter Sebastian Wojciechowski. »Es ist ein großes Unterfangen für uns und das Team ist während der Arbeit an Outriders auf über 200 Entwickler in vier internationalen Studios gewachsen.« Es sei der bisher ehrgeizigste Shooter des Studios.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen