Call of Duty: Mobile - 3 Spielertypen, für die sich das Spiel richtig lohnt [Anzeige]

Call of Duty: Mobile besticht mit verschiedensten Features und Inhalten, die bereits Millionen Spieler begeistert haben. Hier findet ihr drei Arten von Spielern, die sich den mobilen Shooter ebenfalls ansehen sollten – und warum er so gut ist.

von Sponsored Story ,
06.11.2020 15:30 Uhr

Sucht ihr nach einem neuen, aufregenden Shooter? Oder ein Spiel, das ihr jederzeit und allerorts zocken könnt, wie es euch gerade passt? Möchtet ihr sehen, ob euch eine neue Plattform zum Spielen besser passt oder juckt es euch einfach, etwas Neues auszuprobieren?

Call of Duty: Mobile bietet Vieles, was sicherlich auch eure Interessen bedient. Ob Casual-Gamer oder eingefleischter Shooter-Fan, für jeden gibt es etwas zu entdecken und die kostenlosen Updates bringen immer neue Inhalte für Abwechslung und frischen Wind.

Hier werden euch drei Arten von Spielern vorgestellt, die besonders ein Auge auf CoD: Mobile haben sollten. Vielleicht findet ihr dabei ja genau das Feature, das euch in anderen Spielen bisher gefehlt hat.

Holt euch jetzt Call of Duty: Mobile

Hohe Qualität auch unterwegs für alle Mobile-Gamer

Für wen ist das interessant? Wer gerne zockt, aber häufig unterwegs ist, der muss oft Einschnitte machen. Eine PlayStation, Xbox oder sogar einen ganzen Tower herumschleppen, geht eben schlecht. Und auch ein Laptop ist nicht immer der idealste Ersatz.

Ein Smartphone oder Tablet eignet sich da schlicht besser und einen Screen habt ihr direkt integriert. Tische oder eine Ablage finden sich immer und zur Not lassen sich die Geräte in der Hand halten oder auf den Schoß legen, selbst in Bus und Bahn.

Dabei bietet CoD: Mobile nicht einfach nur den schnellen Games-Fix für unterwegs, sondern ein richtig umfangreiches Spielerlebnis. Die verschiedenen Features bieten genügend Tiefe, um sich stundenlang darin zu verlieren und trotzdem sind die Runden kurz genug, um noch kurz ein Match zwischendurch einzuschieben.

Was macht CoD: Mobile hier so besonders? Call of Duty: Mobile bietet eine Top-Grafik, die selbst auf niedrigen Einstellungen für schwächere Geräte noch richtig schick aussieht, egal ob auf Tablet oder Smartphone.

Dabei verzichtet der Shooter nicht auf Gameplay. In verschiedenen Modi und Events sowie in einem eigenen Battle Royale findet ihr actionreiche Gefechte mit einzigartigen Waffen und einem hervorragenden Gunplay.

Die anpassbare Steuerung sorgt dafür, dass ihr CoD: Mobile genau so spielen könnt, wie ihr möchtet und wie es euren Ansprüchen gerecht wird. Wer einfach drauf los zocken will, ist mit den vereinfachten Standard-Einstellungen bestens bedient. Und wenn ihr auf der Rangliste nach oben klettern und besser werden wollt, bietet der Experten-Modus zahllose Möglichkeiten für Interface, Waffenverhalten und mehr.

Kostenlose Updates - Ideal für Sparfüchse

Für wen ist das interessant? Call of Duty: Mobile ist vollkommen kostenlos. Wer kein Geld ausgeben will, der hat noch immer Zugriff auf sämtliche Inhalte, ausgenommen etwa einiger besonderer Skins für bestimmte Waffen.

Das Grund-Erlebnis kostet jedoch keinen Cent. Die Multiplayer-Runden, das Battle Royale und die verschiedenen Waffen samt Anpassungen gibt's umsonst. Und das ist nur das, was ihr zum Start bekommt.

Call of Duty: Mobile wird stetig weiterentwickelt und bekommt regelmäßig neue Updates. Auch die sind vollkommen kostenfrei und für jeden Spieler frei verfügbar.

Was steckt in den Updates? Die Updates bringen etwa neue Spielmodi, Waffen oder Balance-Patches ins Spiel, um für mehr Fairness zu sorgen. Dazu gibt es immer wieder Events, wie etwa zu Halloween.

Im neusten großen Anniversary-Update zum ersten Geburtstag von Call of Duty: Mobile steckt der bisher größte Content-Drop des Spiels.

Link zum YouTube-Inhalt

Kostenlose Features im Anniversary-Update

Neben neuen Waffen, Skins und Events stecken zwei dicke Neuerungen im Update: Der Club und Alcatraz, die neue Map für das Battle Royale von CoD: Mobile.

Der Club ist ein neuer Social Space, in dem sich Spieler treffen können, um Musik zu hören, sich mit legendären NPCs aus der CoD-Reihe zu unterhalten und mehr über die Story zu erfahren oder verschiedene Minigames zu spielen.

Für die Minigames gibt es Punkte, die ihr gegen Belohnungen eintauschen könnt. Darunter sind Skins, Baupläne und Waffenanhänger. Und natürlich gibt es auch ein wenig Wettbewerb: Jedes Spiel hat seine eigene Highscore-Liste. Legt los und sichert euch den obersten Platz!

Alcatraz ist die neue Map im Battle Royale und stammt ursprünglich aus Call of Duty: Black Ops 4. Die Map verändert das Erlebnis des Battle Royale mit neuen Features, wie etwa:

  • vorgefertigten Klassen als Boden-Loot und in Drops
  • bis zu 5 Wiedereinstiege für mehr Chancen auf den Sieg
  • Start mit einem zufälligen, seltenen Sturmgewehr oder einer Maschinenpistole

Die Karte ist kleiner und enger als die erste Map, Isolation. Ihr spielt zwar gegen weniger Gegner aber noch immer in Teams, was dafür sorgt, dass ihr deutlich schneller und häufiger in die heiße Action geworfen werdet.

Link zum YouTube-Inhalt

Ein echtes Call of Duty für alle Shooter-Fans

Für wen ist das interessant? Wer gerne Shooter spielt oder sich speziell in die CoD-Reihe verliebt hat, der sollte sich die mobile Version unbedingt ansehen. Call of Duty: Mobile ist nicht einfach "nur ein mobiler Ableger", sondern ein vollwertiger Teil der Reihe.

Die Runden sind zwar etwas kürzer, als ihr es von Call of Duty sonst kennt, aber das Gameplay und die Inhalte können sich mit jedem anderen Teil problemlos messen.

Dabei sorgen die Eigenheiten von CoD: Mobile dafür, dass es sich zwar noch spielt wie ein Call of Duty, aber trotzdem eine eigene Identität aufbaut. Die kürzere Zeit und geballte Action sorgen für aktiveres Gameplay und weniger Camper, die kostenlosen Updates mischen immer wieder die verfügbaren Modi und Inhalte auf.

Was macht CoD: Mobile hier so besonders? Call of Duty: Mobile setzt an vielen Stellen auf Altbekanntes. Viele Waffen und Maps etwa kennen Fans der Reihe bereits aus früheren Teilen, wenn auch gegebenenfalls unter anderem Namen.

Das heißt jedoch, dass ihr auf eure Erfahrung aufbauen könnt. Wenn ihr bereits wisst, welche Waffen euch gefallen, könnt ihr euch euer erstes Loadout leichter an euren Spielstil anpassen und genau so bauen, wie ihr es mögt.

Die Maps sind allesamt sehr nahe an den Originalen gehalten, sodass ihr als CoD-Veteran davon profitieren könnt, dass ihr sie bereits kennt. Zugleich findet ihr in der Mobile-Version möglicherweise neue Ecken, an denen sich ein sicherer Kill und der sichere Sieg verstecken.

Eignet sich CoD: Mobile nur für diese Spieler?

Nein! Die genannten Typen sind nur eine Auswahl derer, die mit Call of Duty: Mobile ihren Spaß haben werden. Es lohnt sich jedoch auch für Fans der CoD-Reihe, Konsolen-Spieler und PC-Spieler ein Blick in den mobilen Shooter.

Call of Duty: Mobile ist eines der erfolgreichsten Mobile-Games aller Zeiten und wird stetig weiterentwickelt. Es ist von überall spielbar und der Einstieg gelingt jedem, spätestens nach ein wenig Übung.

Durch den nativen Controller-Support und die Unterstützung von CoD: Mobile am PC mit Emulatoren, könnt ihr sogar mit eurem bevorzugten Eingabegerät loslegen und bequem von der Couch aus zocken.

Ihr könnt CoD: Mobile jederzeit kostenlos für iOS und Android herunterladen. Probiert es einfach aus und überzeugt euch selbst von seinen Vorzügen!