Call of Duty: WW2 - Ab sofort mit Mikrotransaktionen: CoD-Points sind live

Nun ist es soweit: Mikrotransaktionen in Call of Duty: WW2 sind live. Für 500 COD Points gibt es aktuell ein exklusives Starter-Paket.

von Sebastian Zelada,
23.11.2017 09:49 Uhr

Der Startschuss zu den Mikrotransaktionen in Call of Duty: WW2 ist gefallen.Der Startschuss zu den Mikrotransaktionen in Call of Duty: WW2 ist gefallen.

Nachdem sie ursprünglich bereits am 14. November erscheinen sollten und Activision sie aufgrund von Server-Problemen verschob, sind die Mikrotransaktionen in Call of Duty: WW2 nun verfügbar. Die Server-Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen und der Weg für die COD Points ist damit frei.

Momentan enthalten die seltenen Versorgungspakete, die mit 200 COD Points pro Stück zu Buche schlagen, hauptsächlich kosmetische Gegenstände für Waffen oder Boni, wie 10 Prozent zusätzliche Erfahrungspunkte, nach Ende einer Partie. Wie ihr an der Übersicht unten ablesen könnt, kostet eine Kiste damit knapp zwei Euro.

Als besonderes Starter-Paket für 500 COD Points, offeriert Activision drei Versorgungspakete und zwei 25-Prozent-XP-Boosts - einer für Soldaten XP und einer für Division XP. Sie wirken 20 Minuten lang.

Die regulären Preise für die COD-Points lauten wie folgt:

  • 200 COD Points: 1,99 Euro
  • 1.100 COD Points: 9,99 Euro
  • 2.400 COD Points: 19,99 Euro
  • 5.000 COD Points: 39,99 Euro
  • 9.500 COD Points: 74,99 Euro
  • 13.000 COD Points: 99,99 Euro

Call of Duty: WW2 - PC gegen PS4 und Xbox One im Grafikvergleich 3:23 Call of Duty: WW2 - PC gegen PS4 und Xbox One im Grafikvergleich


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen