GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Citadel: Forged with Fire - Online-Sandbox angespielt

Fazit der Redaktion

Floran Zandt
@zandterbird

Wie war das noch? Das Gegenteil von gut ist gut gemeint? Selten hat ein abgegriffenes Sprichwort so gut auf ein Spiel gepasst. Denn Citadel: Forged with Fire verspricht vieles und setzt auch einiges davon tatsächlich um. Allerdings dann eher halbherzig und nicht wirklich durchdacht.

Das wirklich katastrophale Kampfsystem, die blutleere Spielwelt oder der öde Grind sind alles Anzeichen dafür, dass das Online-Rollenspiel noch nicht für die finale Veröffentlichung bereit ist und eigentlich noch mal deutlich an den Stellschrauben gedreht werden müsste. Denn die Konkurrenz ist auch in dieser speziellen Nische stark, und in diesem Zustand hat Citadel: Forged with Fire wenig Chancen, sich einen Platz an der Sonne zu erkämpfen.

Dabei gäbe es durchaus Elemente, mit denen das Spiel punkten könnte. Mit der komfortablen Baumechanik oder mit dem interessanten Zaubersystem beispielsweise. Das reicht allerdings nicht, um mich bisher mehr als ein paar Stunden zu fesseln. Nach einigen Abenden in Ignus ärgere ich mich nicht mal mehr über die Fehltritte der Entwickler, sondern bin dem Schicksal der Welt gegenüber einfach nur gleichgültig - und nichts könnte schlimmer sein als das.

3 von 3


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.