Colin McRae: DiRT 2 - Vorschau: Bessere Grafik als Crysis?

Heiko Klinge wirft einen Blick auf die aktuelle Version von Colin McRae: DiRT 2 und beantwortet die Frage, ob das Offroad-Rennspiel die beste Grafik der Geschichte der Motorsport-Spiele haben wird.

von Peter Smits,
09.06.2009 16:58 Uhr

Der Publisher Codemasters versprach für Colin McRae: DiRT 2 insgesamt 50% mehr Polygone für die Fahrzeuge gegenüber dem schon sehr ansehnlichen Vorgänger. Außerdem sollten Schmutz-, Reflektion- und Deformations-Effekte weiter optimiert werden. Die ersten veröffentlichten Scrennshots sehen so realistisch aus, dass jeder sofort an Grafik-Nachbearbeitung denkt.

Heiko Klinge hat sich die aktuelle Version des Offroad-Rennspiels angesehen und schildert im Preview-Video seine Eindrücke. Außerdem beantwortet er die Frage, ob Colin McRae: DiRT 2 die beste Grafik in der Geschichte der Motorsport-Simulationen haben wird.

» Das Preview-Video auf GameStar.de herunterladen

Die Fortsetzung der Rennspiel-Serie soll eine Hommage an den tödlich verunglückten Ex-Rallye-Weltmeister werden. Die Grafik wird deutlich verbessert. So sollen die Autos aus 50% mehr Polygonen bestehen und die Schmutz-, Reflektions- und Deformations-Effekte weiter optimiert werden.

Auch bei den Rennen plant Codemasters Neuerungen: Erstmals gehen die Fahrer wie in der Realität nacheinander an den Start. Spektakuläre Überholmanöver, besonders im Multiplayer, sollen die Spannung im Kampf gegen die Uhr weiter erhöhen.

Colin McRae: DIRT 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen