Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Im »umgekehrten Plague Inc.« bekämpft ihr das Coronavirus - und habt Spaß dabei

Covid: The Outbreak wurde innerhalb weniger Monate entwickelt, ist aber überraschend anspruchsvoll und ausgereift. Denn dahinter stecken erfahrene Entwickler.

von Natalie Schermann,
15.06.2020 12:50 Uhr

Lernen kann so einfach sein: Das Strategiespiel Covid: The Outbreak beweist, dass sich Spielspaß und Bildung nicht ausschließen müssen. Lernen kann so einfach sein: Das Strategiespiel Covid: The Outbreak beweist, dass sich Spielspaß und Bildung nicht ausschließen müssen.

2020 beschäftigt die Welt vor allem ein Thema: das Coronavirus.

Die Auswirkungen - ob gesundheitlicher, wirtschaftlicher oder auch psychischer Natur - haben viele schon am eigenen Leib erfahren. Auch um die Spielebranche machten die Folgen der Pandemie keinen Bogen: Spielemessen wie die E3, Präsentation und Releases werden aufgrund des Virus' verschoben oder abgesagt.

Einige Indie-Entwickler nahmen die Pandemie zum Anlass, sich an einer spielerischen Umsetzung der aktuellen Situation zu versuchen. Zwischen simplen Virus-Shootern und, ähem, witzig gemeinten Husten-Simulatoren sticht allem das Strategiespiel Covid: The Outbreak heraus.

Auch die Entwickler von Plague Inc. arbeiten an einem neuen Spielmodus, in dem ihr die Seuche bekämpft. Auch die Entwickler von Plague Inc. arbeiten an einem neuen Spielmodus, in dem ihr die Seuche bekämpft.

Das Spiel des polnischen Studios Jujubee überzeugt nicht nur mit guter Qualität und herausforderndem Gameplay, sondern macht auch neugierig. Denn Covid: The Outbreak versteht sich als Lernspiel.

Doch wer jetzt denkt »Boah, wie langweilig!« - weit gefehlt! Das Strategiespiel zeigt nämlich, dass Lernspiele auch Spaß machen können und eigentlich viel öfter als Plattform für Wissensverbreitung genutzt werden sollten.

Spielen für den guten Zweck
20 Prozent aller Einnahmen aus den Monaten Mai und Juni gehen an gemeinnützige Organisationen, die den Kampf gegen das Coronavirus und seine Folgen sowie die Entwicklung eines Impfstoffs unterstützen. Covid: The Outbreak könnt ihr sowohl auf Steam als auch bei GOG erwerben und damit die Entwickler bei diesem Vorhaben unterstützen. »Das ist ein wichtiges Ziel und wir sind unendlich dankbar für alle, die das unterstützen. Schließlich bekämpfen wir hier einen gemeinsamen Feind«, sagt Pawel Nitta, der PR-Manager von Jujubee.

Covid: The Outbreak - Strategie- und Lernspiel in einem

Allein schon beim Wort »Lernspiel« verdrehen viele Spieler die Augen. Denn als erstes kommen Spiele in den Sinn, die einen unglücklichen Versuch unternehmen, Kindern spielend Mathematik oder Biologie beizubringen. Diese haben seit jeher den Ruf, langweilig zu sein und wenig Gameplay-Herausforderung zu bieten.

Warum entschied sich das polnische Entwicklerstudio aber trotzdem dazu, genau diese Art von Spiel zu entwickeln - und es auch noch als solches zu vermarkten?

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen