Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

CS:GO - Update verspricht großen Performance-Sprung, Features gegen toxische Spieler

Ein Update für Counter-Strike: Global Offensive verspricht bessere CPU-Leistung und Features gegen toxische Spieler, wir haben die Patch Notes.

von Stefan Köhler,
07.03.2019 06:30 Uhr

Mehr CPU-Leistung in Counter-Strike dank dem neuesten Update.Mehr CPU-Leistung in Counter-Strike dank dem neuesten Update.

Für Counter-Strike: Global Offensive steht das erste Update nach dem Meisterschaftsturnier IEM Katowice 2019 zum Download bereit. Nur etwa 25 Megabyte an Daten müssen heruntergeladen werden und die Feature-Liste ist kurz, dafür sind unter den Neuerungen teilweise lang geforderte Maßnahmen gegen toxische Spieler. Balance-Änderungen sind nicht enthalten.

Die vollständigen, offiziellen Patch Notes finden sich auf der zweiten Seite, wir fassen die wichtigsten Inhalte unterhalb zusammen.

Mehr CPU-Performance

CS:GO ist weder der neueste, noch anspruchsvollste Shooter auf dem Markt, trotzdem hat Valve mit dem Update die Performance verbessert. Bis zu 40 Prozent mehr Prozessorleistung werden versprochen, erste Community-Stimmen sprechen außerdem von einem deutlich schnelleren Wechsel zwischen Spiel und Desktop mit Alt+Tab.

Um die Verbesserung testen zu können, müsst ihr Counter-Strike mit der Kommandozeile "-d3d9ex" starten. Dazu einfach mit einem Rechtsklick im Steam-Menü die Eigenschaften von CS:GO öffnen und die Kommandozeile im entsprechenden Feld einfügen.

Counter-Strike: Global Offensive - Alle Skins des Danger Zone Case ansehen

Gegen toxische Community-Mitglieder

Mit dem Update werden auch neue Kommunikationsoptionen bereitgestellt, die insbesondere als Maßnahme gegen toxische User gedacht sind. Auch Streamer und YouTuber werden sich freuen. Die konkreten Anpassungen können in den Spieloptionen aktiviert werden:

  • Feindliches Team stummschalten
  • Alle Kommunikation bis auf Freunde und Party-Mitglieder stummschalten
  • Profil-Bilder anderer Spieler verstecken
  • Namen von Mitspielern werden gegen ihre Farbe (blau, lila) ausgetauscht

Damit wird Usern ein Riegel vorgeschoben, die allein durch ihre Anwesenheit provozieren wollen.

Die nächste Meisterschaft in Counter-Strike findet das erste Mal seit 2016 wieder in Deutschland statt. Genauer trägt der Veranstalter Starladder in Berlin das Turnier aus, das Finale wird in der Mercedes-Benz-Arena präsentiert. Mehr dazu und den Terminen für Qualifikations- und Hauptrunden finden sich in unserer News zum Starladder Berlin Major 2019.

Mehr Counter-Strike: Die 10 größten Skandale der CS:GO-Geschichte

20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (7/10) - Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen« PLUS 5:58 20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (7/10) - Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen«

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen