Cyberpunk 2077: Was CD Projekt bei künftigen Releases besser machen möchte

CD Projekt erklärt in einem Strategie-Update die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens. Dabei soll nicht nur die eigene Engine ausgebaut werden.

von Florian Franck,
30.03.2021 19:49 Uhr

CD Projekt hat sich über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens geäußert. CD Projekt hat sich über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens geäußert.

In einem Strategie-Update hat CD Projekt einen Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens gegeben. Im Vordergrund stand dabei der Ausbau der eigenen Redengine und der Kauf eines neuen Studios in Kanada.

Was CD Projekt verbessern will

Ausbau der Engine

Die Redengine, mit der Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 entwickelt wurden, wird ausgebaut und zentralisiert. Dadurch soll die Arbeit an beiden Franchise in Zukunft erleichtert werden. Die jeweiligen Teams arbeiten abteilungsübergreifend und agiler als zuvor. Als Beispiel nannte CD Projekt die Zusammenarbeit zwischen Softwareentwicklern, Designern und Spieleentwicklern.

An der Spitze der beiden Teams steht eine Experten-Gruppe, welche übergreifend beide Projekte betreut und dadurch einen Austausch gewährleistet. Durch die Neuausrichtung will CD Projekt eine höhere Qualität gewährleisten.

Marketing künftig näher am Release

Nach dem problematischen Launch von Cyberpunk 2077 wird auch das Marketing neu ausgerichtet. Zukünftige Kampagnen finden näher am Launch von Titeln und DLCs statt. Bei der Vorstellung von Gameplay und Demos möchte das Unternehmen höhere Qualität abliefern.

Plattformübergreifende Demos: Die Konsolenversion von Cyberpunk 2077 war nach dem Release auf den Last-Gen-Konsolen kaum spielbar und veranlasste Sony dazu das Spiel aus dem Playstation-Store zu entfernen. In Zukunft möchte CD Projekt Gameplay und Demos auf allen Plattformen zur Verfügung stellen. Dieser Schritt ist wichtig, um das Vertrauen der Community zurückzugewinnen.

Wie die Zukunft von Cyberpunk 2077 aussieht, erfahrt ihr in dem Statement von Co-Gründer Marcin Iwinski. In dem rund fünfminütigen Video spricht er darüber, wie die Zukunftspläne für das Open-World-Rollenspiel aussehen und entschuldigt sich zudem für den Zustand der Release-Version.

Cyberpunk 2077 - So geht's 2021 mit Cyberpunk 2077 weiter 5:09 Cyberpunk 2077 - So geht's 2021 mit Cyberpunk 2077 weiter

CD Projekt: Roadmap 2021

In der Präsentation ging das polnische Unternehmen auch auf kommende Updates für Cyberpunk 2077 und das Witcher-Franchise ein. Große Ankündigen gab es nicht. Cyberpunk wird im Laufe des Jahres kostenlose DLCs, Patches und Updates und ein Next-Gen-Update erhalten. The Witcher erhält 2021 außerdem mit »The Witcher: Monster Slayer« ein AR Mobile Game. Weiterhin arbeitet das Team am Next-Gen-Update für The Witcher 3. Auch Gwent, das strategische Kartenspiel aus dem Witcher-Universum, wird 2021 weiterentwickelt.

Mit Patch 1.2 von Cyberpunk 2077 fanden zahlreiche Gameplay-Verändungen und Bugfixes ihren Weg ins Spiel. Der Patch legt zugleich den Grundstein für die zukünftige Entwicklung. Welche Inhalte euch erwarten, erfahrt ihr in unserem Artikel zum Patch:

Cyberpunk 2077: Der große Patch 1.2 ist jetzt da! Alle Infos zum Patch   408     22

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Der große Patch 1.2 ist jetzt da! Alle Infos zum Patch

Ausbau der Kapazitäten

Seit 2018 besteht zwischen CD Projekt und dem kanadischen Entwicklerstudio Digital Scapes eine enge Zusammenarbeit. Das Studio war bereits bei der Entwicklung von Cyberpunk 2077 involviert und wurde am 29. März 2021 von CD Projekt übernommen. Pawel Zawodny, Entwicklungsleiter und CTO bei CD Projekt Red dazu:

"Wir glauben, dass die äußerst talentierte Digital Scapes Crew das perfekte Fundament ist, auf dem wir ein breiteres Team für CD Projekt Red Vancouver aufbauen können."

Diese Änderungen sollen es CD Projekt ermöglichen, ab 2022 parallel mehrere AAA-Spiele zu entwickeln, was angesichts der Release-Probleme von Cyberpunk 2077 mindestens ambitioniert klingt.

Die ganze Präsentation könnt ihr hier anschauen:

Link zum YouTube-Inhalt

Was haltet ihr von den Ankündigungen? Schreibt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren.

zu den Kommentaren (77)

Kommentare(77)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.