Das Studio hinter The Lord of the Rings: Adventure Card Game macht dicht

Trotz Herr-der-Ringe-Lizenz schließt Fantasy Flight Games nur wenige Monate nach Release seines einzigen Spiels seine Pforten. Die Gründe dafür sind vielfältig.

10.01.2020 10:27 Uhr

Die Zukunft von The Lord of the Rings: Adventure Card Game ist nach der Studioschließung ungewiss. Die Zukunft von The Lord of the Rings: Adventure Card Game ist nach der Studioschließung ungewiss.

Das Studio hinter dem virtuellen Kartenspiel The Lord of the Rings: Adventure Card Game schließt nur wenige Monate nach Release des Spiels seine Pforten. Die Gründe dafür sind vielseitig. Teamchef Tim Gerritsen bekundete auf seinem LinkedIn-Account sein Bedauern und steht trotz allem hinter seinem Team:

"Mit großer Traurigkeit muss ich berichten, dass die Entscheidung getroffen wurde, Fantasy Flight Interactive im nächsten Monat zu schließen. Ich bin stolz auf das Team und das Spiel, dem wir uns in den letzten Jahren gewidmet haben. Es war eine erstaunliche Reise mit noch mehr erstaunlichen Menschen. Ich werde mein Bestes tun, um mein Team auf neue Positionen zu bringen. [...] Außerdem bin ich jetzt selbst offen für neue Möglichkeiten, da ich auch arbeitslos sein werde."

Aus diversen Gründen haben sich die Entwickler also entschlossen, die Reißleine zu ziehen und sich neuen Projekten zuzuwenden. Mitschuld sind sicherlich die sehr geringen Spielerzahlen.

Die Gründe

Zwar gab Gerritsen in seinem offiziellen Statement keine Gründe für die Schließung des Studios an. Fest steht jedoch, dass LotR Adventure Card Game an sehr niedrigen Spielerzahlen litt, wie Statistiken von Steamcharts belegen. So bewegte sich der Wert in den letzten Monaten gerade einmal zwischen 50 und 90 Spielern.

The Lord of the Rings: Adventure Card Game, welches erst im August 2019 veröffentlicht wurde, hat es einfach nicht geschafft, Fuß zu fassen und eine feste Community aufzubauen. Trotz der beliebten Der-Herr-der-Ringe-Lizenz schien die Konkurrenz durch z.B. Blizzards Platzhirsch Hearthstone einfach zu groß für das kleine Studio.

Die Konsequenzen

Zwar schließt Fantasy Flight Interactive, wo man sich um Videospielumsetzungen von Brett- & Kartenspielvorlagen des Mutterkonzerns Fantasy Flight gekümmert hat. Der wiederum bleibt aber weiter bestehen. Fantasy Flight zeichnet für beliebte Brettspiele wie Star Wars: X-Wing verantwortlich.

Was jedoch mit The Lord of the Rings: Adventure Card Game passieren wird, bleibt unklar. Die folgenden Tage werden zeigen, ob das Spiel in den Augen des Studios noch eine Zukunft hat.

Interessant ist hierbei aber, dass Fantasy Flight bisher weder über Social Media noch über ihre Homepage die Schließung des Studios bestätigt oder kommentiert hat. Stattdessen wurden nur Erweiterungen für Legend of the Five Rings: The Card Game und Star Wars: X-Wing angekündigt. Man darf also weiterhin gespannt sein.

Mehr Herr der Ringe gefällig?


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen