Dead Rising 2 - Test für PC, Xbox 360 und PS3

Zu hart für Deutschland: Wir testen die PC-Version von Dead Rising 2, unsere Kollegen von GamePro.de prüfen die Xbox 360- und PS3-Version.

von Michael Obermeier,
29.09.2010 16:04 Uhr

Auch auf dem PC stellt sich Chuck Greene Zombies und Psychopathen. Auch auf dem PC stellt sich Chuck Greene Zombies und Psychopathen.

Update 29. September: Inzwischen haben wir nach der PlayStation 3 und Xbox 360-Version auch die PC-Version von Dead Rising 2 im Test. Außerdem zeigen wir im GameStar-Testvideo die Unterschiede zwischen Xbox 360- und PC-Version. Darin verraten wir Ihnen, ob sich der Import lohnt oder nach wie vor bekannte Macken die Fortsetzung vom Entwickler Blue Castle Games plagen.

Dead Rising 2 ist offiziell nicht in Deutschland erschienen, die PC-, PS3- oder Xbox 360-Version ist nur beim Importhändler oder über einen Online-Versand erhältlich. Das hat auch seinen Grund: Durch den enorm hohen Gewaltgrad richtet sich Dead Rising 2 klar an erwachsene Spieler - offenbar hatte sich Capcom keine Chancen auf ein USK-Siegel ausgerechnet und das Actionspiel gar nicht erst zur Prüfung eingereicht. Der Vorgänger wurde nach einer Indizierung zusätzlich beschlagnahmt.

» PC-Test zu Dead Rising 2 auf GameStar.de
» Test-Video zu Dead Rising 2

» Test zu Dead Rising 2 auf GamePro.de lesen

» Video: Dead Rising 2 - Das Intro
» Video: Dead Rising 2 – Die ersten 10 Minuten

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.