Deep Rock Galactic: Neues Update geht unseren größten Kritikpunkt an

Am 8. Oktober erscheint das erste große Content-Update nach Release und macht direkt einen auf Satisfactory.

von Philipp Elsner,
25.09.2020 13:05 Uhr

Typisch DRG: Da will man in Ruhe graben und auf einmal steht hinter uns eine Horde Alienkäfer! Typisch DRG: Da will man in Ruhe graben und auf einmal steht hinter uns eine Horde Alienkäfer!

Update vom 25. September: Mit seinem ersten großen Content-Update seit dem 1.0-Launch, geht das eh schon sehr gute Deep Rock Galactic unseren größten Kritikpunkt aus dem Test an: Missionsvielfalt.

Gleich zwei neue Arten von Aufträgen erscheinen am 8. Oktober und bringen völlig neue Mechaniken ins Spiel - eine davon macht sogar Satisfactory eifersüchtig. Die Rede ist von frei verlegbaren Pipelines!

Die beiden neuen Missionen:

  • On-Site Refining: Euer Team aus Space-Minenarbeitern muss einen flüssigen Rohstoff zu einer Raffinerie transportieren. Dazu verlegt ihr Rohrleitungen durch die Map, was nicht nur ein wenig an den Steam-Hit Satisfactory erinnert. Auf der Pipeline könnt ihr offenbar auch ähm... surfen!
  • Escort Duty: Das Ziel ist ein sogenannter Ommoran Herzstein, der von einer extraharten Hülle umgeben ist. Ein KI-Drilldozer bohrt sich durch diesen Mantel - ihr müsst ihn verteidigen und am Laufen halten, während ihn Horden von Aliens angreifen.

Übrigens: Satisfactory selbst reagiert etwas argwöhnisch auf das Update für Deep Rock Galactic, aber seht einfach selbst:

Link zum Twitter-Inhalt

Ursprüngliche Meldung vom 21. September: Eigentlich wird in Deep Rock Galactic ja geschürft, geschossen und gesprengt. Zu den eher destruktiven Vorgehensweisen im Spiel kommt aber wohl bald ein Aufbau-Aspekt. Mit einem Teaser-Clip stellen die Entwickler das zentrale Feature des nächsten Content-Updates vor: Pipelines!

Was es mit dem neuen Röhrensystemen genau auf sich hat, ist bisher unklar. Fans vermuten, dass es sich um einen neues Missionstyp handeln wird, bei dem wir Transportleitungen für abgebaute Rohstoffe oder Treibstoff errichten müssen.

Steam-Hit trifft anderen Steam-Hit

Die Rohre können offenbar frei durch die zufallsgenerierten Level verlegt werden. Viele Nutzer erinnert das sofort an einen anderen Steam-Hit: Satisfactory. Dort errichtet ihr aus der Ego-Perspektive ganze Logistikzentren - vom Fließband bis zur kompletten Fabrik.

DRG-Spieler reagierten mit Spannung und Begeisterung auf die Ankündigung. So heißt es unter anderem »Kauft Deep Rock Galactic und bekommt Satisfactory gratis dazu« oder »DRG trifft Satisfactory. Die Kombination, die wir brauchen«.

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Das neue Pipeline-System soll mit dem Update 32 erscheinen, das für September geplant und damit nicht mehr weit vom Release entfernt ist. Bis zum 28. September gibt es auf Deep Rock Galactic und alle Supporter-DLCs (die rein kosmetischer Natur sind) übrigens 30 Prozent Rabatt.

Deep Rock Galactic hatte im Frühjahr 2020 das Early-Access-Label abgelegt, die Entwickler machen aber unermüdlich mit neuen kostenlosen Content-Updates weiter. Mit einer umfangreichen Post-Launch-Roadmap will man genau die Punkte verbessern, die unser Test noch kritisiert.

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.