#Delete Facebook - WhatsApp-Gründer fordert: Löscht euer Profil!

Brian Acton hat auf Twitter dazu aufgerufen, Facebook zu löschen - obwohl er 2014 noch sein eigenes Baby WhatsApp für fast 20 Milliarden an den Social-Media-Riesen verkauft hatte.

von Maurice Weber,
21.03.2018 11:54 Uhr

Facebook muss sich zunehmend Kritik gefallen lassen, jetzt auch vom WhatsApp-Gründer.Facebook muss sich zunehmend Kritik gefallen lassen, jetzt auch vom WhatsApp-Gründer.

Facebook steht in zunehmend harscher Kritik: Nach dem Datenschutz-Skandal um die Wahlkampf-Firma Cambridge Analytica drohen dem Konzern nicht nur riesige Geldstrafen, unter dem Hashtag #DeleteFacebook fordern immer mehr Nutzer andere auf, ihr Profil auf der Seite komplett zu löschen. Diesem Ruf hat sich jetzt auch WhatsApp-Mitbegründer Brian Acton angeschlossen. Auf Twitter schrieb er, es sei an der Zeit.

Dorothee Bär über Social Media: Facebook ist für Alte, Twitter für Psychopathen

Dabei war Acton lange Zeit erfolgreich einer von Facebooks wichtigsten Geschäftspartnern: 2014 verkaufte er WhatsApp zusammen mit seinem Partner Jan Koum für 19 Milliarden Dollar an Mark Zuckerbergs Konzern. Er und Koum leiteten WhatsApp aber weiterhin, bis Acton 2017 ausstieg.

Im Februar 2018 gründete er mit 50 Millionen Dollar Startkapital die Signal-Stiftung. Sie soll die Entwicklung von Signal vorantreiben, einer kostenlosen WhatsApp-Alternative, die durch sicher verschlüsselte Nachrichten die Privatsphäre ihrer Nutzer schützen will. Sie erschien erstmals 2015 als Nachfolger der 2010 veröffentlichten Nachrichten-App TextSecure und wird als Open-Source-Programm veröffentlicht. Der Quellcode für Android, iOS und Desktop ist frei verfügbar.

In einem Blogeintrag schrieb Acton, er plane mit den Signal-Entwicklern "eine neue Form von Nonprofit-Technologie zu schaffen, die sich auf Datenschutz und Sicherheit für jedermann, überall konzentriert".

GameStar auf Facebook - Was soll das? - GameStar TV PLUS 23:25 GameStar auf Facebook - Was soll das? - GameStar TV


Kommentare(126)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen