Der Herr der Ringe - Warum erst jetzt eine Mittelerde-Serie möglich ist

Seit Jahren schon bemühte sich Warner um die Rechte an weiteren Mittelerde-Produktionen. Nun wird klar, warum erst jetzt eine HdR-Serie möglich ist.

von Vera Tidona,
16.11.2017 15:30 Uhr

Eine erste TV-Serie zu Tolkiens Der Herr der Ringe ist für Amazon in Arbeit. Gibt es auch bald neue Spiele?Eine erste TV-Serie zu Tolkiens Der Herr der Ringe ist für Amazon in Arbeit. Gibt es auch bald neue Spiele?

Willkommen zurück in der Tolkien-Welt von Mittelerde: Warner konnte sich endlich die Rechte an einer Der Herr der Ringe-Serie sichern, mit Amazon als Partner.

Die Meldung kam völlig überraschend, denn obwohl es bereits zahlreiche Bücher, Spiele, Comics und die bekannte Kinoverfilmung von Regisseur Peter Jackson gibt, erwiesen sich bisher die Verhandlungen mit den Tolkien-Erben für weitere Projekte als äußerst schwierig.

Tolkien-Erben geben Rechte für Serie frei

Nun wurde bekannt, warum die Tolkien Estate nun doch den Zuschlag für eine TV-Serie gab: J.R.R. Tolkiens Sohn, der 93-jährige Christopher Tolkien ist zwischenzeitlich als verantwortlicher Direktor der Tolkien Estate zurückgetreten.

Bis heute erwies sich Christopher Tolkien als sehr harter Verhandlungspartner, der um jeden Preis das Werk seines Vaters schützen wollte. Bis zu diesem Zeitpunkt war es unmöglich, Rechte für eine Serie zu erhalten, wie Warner feststellen musste.

Filmrechte schon seit den 1960er Jahren

Das Studio konnte Der Herr der Ringe und Der Hobbit nur verfilmen, weil sich United Artists bereits in den 1960er Jahren die exklusiven weltweiten Film- und Merchandising-Rechte vom Buchautor J.R.R. Tolkien selbst sichern konnte.

Berichten zufolge konnte Christopher Tolkien mit den Kinoverfilmungen nicht viel anfangen. Gegenüber der französischen Tageszeitung Le Monde sprach er sich äußerst negativ über Peter Jacksons Filme aus. Er wird sogar mit den Worten zitiert, dass er die Filme hasst.

Mittelerde: Schatten des Krieges - Screenshots ansehen

Serie ermöglicht Chancen für weitere Projekte

Mit dem Wechsel der Zuständigkeit innerhalb der Tolkien Estate eröffnen sich nun völlig neue Möglichkeiten der Verfilmung oder Versoftung der Mittelerde-Saga. Neben einer Serie könnte es damit auch neue Spiele in anderen Zeitperioden - etwa dem Ersten Zeitalter geben.

Mittelerde: Schatten des Krieges - Alle Infos zum neuen Herr-der-Ringe-Spiel

Erste Details zur Amazon-Serie

Die ersten Ideen für die geplante Serie gaben Warner und Amazon bereits bekannt: So soll die Amazon-Serie vor den Ereignissen von Der Herr der Ringe: Die Gefährten spielen.

Wie die Story genau aussehen wird, ist noch völlig unklar. Die umfangreichen Buchvorlagen von Tolkien wie das Silmarillion bieten eine Menge Möglichkeiten, etwa Aragorns frühe Jahre und einiges mehr.

Außerdem möchte man die Möglichkeit zu potentiellen Spin-Off Serien nutzen.

Der Herr der Ringe: Was uns an Tolkiens Werk fasziniert

Mittelerde: Schatten des Krieges - 16 Minuten Gameplay: So funktioniert Mordor 2 16:15 Mittelerde: Schatten des Krieges - 16 Minuten Gameplay: So funktioniert Mordor 2


Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen