Diablo 3 - Bester Mönch-Build für Season 14: Woge des Lichts mit Sunwuko-Set

Der Mönch spielt ihr in Season 14 von Diablo 3 am besten mit Woge des Lichts und Gewandung des Affenkönigs. Unser Guide zeigt den stärksten Mönch-Build.

von Maurice Weber,
15.06.2018 14:45 Uhr

Wir fassen zusammen, wie ihr den besten Mönch-Build in Season 14 spielt.Wir fassen zusammen, wie ihr den besten Mönch-Build in Season 14 spielt.

Grundpfeiler jeder Mönchs-Religion ist in Season 14 von Diablo 3 das Sunwuko-Set Gewandung des Affenkönigs. Mit diesen Items und der Woge des Lichts erobert der Monk seine besten Ranglistenplätze. Obwohl er selbst damit nicht zu den besten Klassen des Spiels gehört: In der letzten Saison schaffte der beste Mönch mit diesem Build ein großes Nephalemportal der Stufe 120 in 14 Minuten und 57 Sekunden. Damit spielt er eher im unteren Mittelfeld.

Wollt ihr versuchen, in Season 14 noch mehr herauszuholen, geben wir euch hier erste Anlaufhilfe und stellen vor, wie der aktuell stärkste Mönch-Build funktioniert.

Die besten Builds für Season 14 von Diablo 3

Barbar: Hammer der Urahnen mit Raekor-Set
Dämonenjäger: Splitterpfeil mit Natalya- und Marodeur-Sets
Hexendoktor: Feuerfledermäuse mit Arachyr-Set
Kreuzritter: Schuldspruch mit Akkhan-Set
Mönch: Woge des Lichts mit Sunwuko-Set
Totenbeschwörer: Kadaverlanze mit Seuchen-Set
Zauberer: Sternenpakt-Meteor mit Feuervogel-Set

Mönch-Build: Woge des Lichts mit Gewandung des Affenkönigs

Der Build schoss an die Spitze der Mönch-Spielstile, als das Sunwuko-Set gestärkt wurde und eine neue Funktionsweise erhielt. Es erhöht den Schaden der Mönch-Sekundärfertigkeiten um satte 1000 Prozent für jeden Stapel Reißender Wind und schluckt es keine Stapel mehr bei jedem Einsatz. So wurde es gleichzeitig deutlich mächtiger und einfacher zu spielen und avanciert zum besten Monk-Set der Season 14.

Spielmechanisch ist der Build nicht sonderlich komplex: Er bläst einfach alle Feinde mit dem riesigen Flächenschaden der Woge des Lichts weg. Wichtig ist nur, regelmäßig auch die Lähmende Woge zu benutzen. Sie spendiert sowohl Zähigkeit durch die Geisterschellen als auch Schaden durch die Ringe der Bastion des Willens.

Fertigkeiten-Skillung

Legendäre Items und Sunwuko-Set

Kopf

Schultern

Körper

Hände

Handgelenke

Hüfte

Beine

Füße

Waffe

Waffe

Amulett

Ring

Ring

Kanais Würfel

Mit dem Weihrauchstab des großen Tempels im Cube läuft der Build erst richtig rund. Für den Rüstungsslot gibt es zwei Möglichkeiten: Die Geisterschellen sind für die höchsten Rifts notwendig, um die erforderliche Zähigkeit zu erlangen. Für Speedfarming kann man sie aber auch gegen den Aschemantel austauschen, um die Kosten der Woge des Lichts weiter zu senken. In diesem Fall ist auch keine Generatorfähigkeit mehr nötig und die Lähmende Woge weicht der Offenbarung mit der Wüstenschleier-Rune.

Unabdingbar ist aber der Ring des königlichen Prunks. Denn der Build kann unmöglich das volle Sunwuko-Set ausrüsten. Der Helmslot ist fest von Tzo Krins Blick besetzt, dessen Schadensbonus für die Woge des Lichts nicht in Kanais Würfel übertragen werden kann.

Legendäre Edelsteine

Wie fast jeder Top-Build nutzt auch dieser das Verderben der Gefangenen. Weiteren Schaden vor allem gegen Portalwächter spendiert das Verderben der Geschlagenen. Dazu kommt Zeis Stein der Rache, da wir unsere Woge des Lichts ja auch auf Distanz abfeuern können.

Diablo 3 stagniert: Wie Blizzard eine seiner besten Marken sterben lässt


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen