Diablo 3 - In Deutschland entschärft?

Monster zerplatzen zu Fleischklumpen, Blutlachen beflecken Katakombenböden, Krabbelwürmer brechen aus Blubberbäuchen -- Diablo 3 spart nicht mit exzessiver Blut-, Gewalt-, und Ekeldarstellung. Den deutschen Jugendschützern könnte dies missfallen. Wird Diablo 3 also für den deutschen Markt entschäft? Das fragten wir den Lead Designer Jay Wilson.

von Michael Graf,
11.10.2008 23:07 Uhr

Monster zerplatzen zu Fleischklumpen, Blutlachen beflecken Katakombenböden, Krabbelwürmer brechen aus Blubberbäuchen -- Diablo 3 spart nicht mit exzessiver Blut-, Gewalt-, und Ekeldarstellung. Den deutschen Jugendschützern könnte dies missfallen. Wird Diablo 3 also für den deutschen Markt entschäft? Das fragten wir den Lead Designer Jay Wilson. Seine Antwort: »Wir können die Bluteffekte problemlos entfernen. Denn sie liegen als separate ›Grafikschicht‹ über den Gefechten. Deshalb haben wir auch kein Problem, Diablo 3 an die Jugendschutz-Bestimmungen anderer Märkte anzupassen.« Um eine reine 18er-Einstufung zu vermeiden, würde Blizzard den Gewaltgrad also vermutlich zurückschrauben. Schließlich wurden die Vorgänger von der USK ab 16 Jahren freigegeben -- und verkauften sich auch deshalb bestens.

Auf die Handlung von Diablo 3 wird die Entschärfung aber keinen Einfluss haben -- Blizzard plant derzeit nicht, bestimmte Quests aus dem Spiel zu entfernen. Und mal ehrlich: Exzessive Gewaltdarstellung macht sowieso nicht den Reiz eines Action-Rollenspiels aus. Hier geht's um den Sammeltrieb nach Ausrüstung und Talenten. Und den sollte Diablo 3 tunlichst auch ohne Fleischklumpen und Blutlachen entfalten, sonst hätte Blizzard einen schlechten Job gemacht.

Alle News zu Diablo 3, StarCraft 2 und Wrath of the Lich King lesen Sie auf der Blizzcon-Übersichtsseite

Diablo 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen