Disneys Aladdin - Neues Bild zum Realfilm: So sieht Will Smith als Dschinni aus!

Nächstes Frühjahr bringt Disney Aladdin zurück in die Kinos. Ein neues Bild zeigt erstmals Will Smith als Dschinni. An seiner blauen Farbe wird aber noch gearbeitet.

von Vera Tidona,
19.12.2018 16:50 Uhr

Disneys Aladdin - Erster Trailer zur Realverfilmung mit Will Smith zeigt Aladdin und die Wunderlampe 1:32 Disneys Aladdin - Erster Trailer zur Realverfilmung mit Will Smith zeigt Aladdin und die Wunderlampe

Disney kündigt für nächstes Frühjahr den Kinofilm Aladdin an, eine Realverfilmung seines Trickfilmklassikers aus dem Jahr 1992. Der erste kurze Trailer zum Film lieferte schon einen kleinen Vorgeschmack auf das Kinoabenteuer, doch einen ersten Blick auf Will Smith als Dschinni blieb uns bisher verwehrt.

Bis jetzt, denn nun ist ein erstes Filmbild von dem beliebten Flaschengeist erschienen (exklusiv via EW). Überraschenderweise erscheint Will Smith als Dschinni nicht wie vielfach vermutet als animierte CGI-Figur, sondern als ganz normaler Mensch. Doch so blau, wie die von Robin Williams vertonte Figur aus dem Trickfilm ist er doch nicht.

Will Smith als Dschinni wird noch blauer

Inzwischen hat sich der Schauspieler selbst via Instagram an die Fans gewandt und beschwichtigt: "Ja, ich werde BLAU sein!". Wie Regisseur Guy Ritchie (Sherlock Holmes) bestätigt, ist die finale Darstellung von Will Smiths Dschinni in seiner blauen Erscheinung noch nicht endgültig fertig.

Im Interview mit dem US-Magazins EW ist außerdem zu entnehmen, dass Will Smiths der Figur Dschinni seinen eigenen Stempel aufgedrückt hat. Demnach verfügt die Figur laut Smith über einen Hip-Hop-Flavor, während er seine eigene Version des bekannten Song Friend Like Me eingesungen hat.

Zum Vergleich: So sieht Dschinni mit der Stimme von Robin Williams im Trickfilm Aladdin aus.Zum Vergleich: So sieht Dschinni mit der Stimme von Robin Williams im Trickfilm Aladdin aus.

Kinostart im Mai 2019

Disneys Aladdin ist für den 23. Mai 2019 in die Kinos angekündigt. Zur Besetzung des Films gehören außerdem noch Mena Massoud (Jack Ryan-Serie) als Aladdin, Naomi Scott (Power Rangers) als Prinzessin Jasmin, Marwan Kenzari (Mord im Orient Express) als Dschafar, Navid Negahban (Homeland) als Sultan, Nasim Pedrad (Saturday Night Live) als Dalia, Billy Magnussen (Into the Woods) als Prinz Anders und Numan Acar (Heimat) als Dschafars rechte Hand Hakim.


Kommentare(124)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen