Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

The Division 2: Operation Dark Hours - 5 Tipps vor dem 8-Agenten-Raid

In The Division 2 beginnt bald der Sturmlauf auf den Flughafen Washington. Wie ihr optimal vorbereitet in den Endgame-Raid geht, lest ihr in diesem Guide.

von Christian Just,
15.05.2019 12:00 Uhr

The Division 2: Operation Dark Hours schickt euch bald in einen 8-Agenten-Raid. Hier findet ihr fünf Tipps zur optimalen Vorbereitung.The Division 2: Operation Dark Hours schickt euch bald in einen 8-Agenten-Raid. Hier findet ihr fünf Tipps zur optimalen Vorbereitung.

Gut vorbereitet ist halb gewonnen: Am 16. Mai startet der 8-Spieler-Raid in The Division 2, schon heute könnt ihr euch auf den Endgame-Inhalt in Ubisofts Loot-Shooter vorbereiten. Glaubt man den Entwicklern, bietet Operation Dunkle Stunden nämlich nicht nur die erste Koop-Aktivität in dieser Größenordnung, sondern auch die bislang größte Herausforderung an Schießkünste und Teamplay.

Wir haben deshalb fünf nützliche Tipps für euch zusammengestellt, die euch helfen sollen, möglichst gut vorbereitet in den 8-Agenten-Raid von The Division 2 zu gehen.

1. Exotics farmen

Damit sind die exotischen Waffen gemeint. Wir haben eine Übersicht zu den Exotics in The Division 2 erstellt, die euch bei der Jagd nach diesen besonderen Waffen behilflich ist. Ihr könnt etwa die überlegene Maschinenpistole Schnatterente (Chatterbox) oder das schlagkräftige Scharfschützengewehr Nemesis ergrinden.

Vor allem die Nemesis ist eine starke Waffe mit mächtigen Perks, die in schweren Kämpfen einen deutlichen Vorteil bringen kann. Somit seid ihr nicht schlecht beraten, eure besten Exotics auf dem höchsten Gear Score mit in den Raid zu bringen.

2. Mehr als zwei Waffen bereithalten

Auch wenn ihr eure Lieblings-Waffen bereits gefunden habt: Nehmt ruhig noch Waffen aus anderen Kategorien mit. Zum einen seid ihr so auf der sicheren Seite, wenn ihr plötzlich etwa eure Maschinenpistole und euer Sturmgewehr komplett leergeballert habt. Dann ist es praktisch, noch ein Maschinengewehr oder dergleichen im Gepäck zu haben. Schließlich hat jeder Waffentyp in The Division 2 seinen eigenen Munitionsvorrat.

Zum anderen solltet ihr damit rechnen, dass Ubisoft euch in Operation Dark Hours eine Vielzahl von Kampfsituationen entgegenwirft. Vielleicht kommt ihr in eine Lage, in der 100 Meter zwischen euch und euren Gegnern liegen, ohne dass ihr diese Distanz überbrücken könnt. Dann habt ihr selbst mit der besten Maschinenpistole schlechte Karten. Hier wäre es praktisch, zu einem DMR oder einem Scharfschützengewehr wechseln zu können.

Weiter auf Seite 2: Spezialisierungen, Builds und Teamplay

Die Macht der Fans - Wie User-Reviews unsere Meinung von Spielen beeinflussen (Plus)

The Division 2: Operation Dark Hours - Trailer zum 8-Spieler-Raid nennt den Release-Termin 1:28 The Division 2: Operation Dark Hours - Trailer zum 8-Spieler-Raid nennt den Release-Termin

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen