Doom 4 - Neue Details enthüllt

Sobald sich Todd Hollenshead und John Carmack von id Software zu Wort melden und dabei zudem den Begriff Doom 4 in den Mund nehmen, reißen Actionspiel-Fans aus der ganzen Welt erwartungsvoll die Augen auf.

von Andre Linken,
01.08.2008 13:42 Uhr

Sobald sich Todd Hollenshead und John Carmack von id Software zu Wort melden und dabei zudem den Begriff Doom 4 in den Mund nehmen, reißen Actionspiel-Fans aus der ganzen Welt erwartungsvoll die Augen auf. Auf der QuakeCon 2008 haben die beiden Männer einige neue Details zu dem Ego-Shooter enthüllt.

So versprach John Carmack beispielsweise, dass die Grafik von Doom 4 (Bilder neben dieser News stammen aus Doom 3) im Vergleich zu ihrem anderen, aktuellen Projekt - das Actionspiel Rage - nochmals deutlich besser aussehen werde. Beide Titel basieren auf der brandneuen Tech 5-Engine, die laut Carmack nie zuvor gesehene Effekte auf den Bildschirm zaubern werde. Zudem könne man sich darauf verlassen, dass die PC-Version besser aussehen wird als die Konsolenfassungen, da der PC zum Release von Doom 4 der PlayStation 3 und Xbox 360 weit überlegen sei.

Ein Pinky-Demon aus Doom 3.Ein Pinky-Demon aus Doom 3.

Dann ging Carmack auf den Mehrspieler-Modus von Doom 4 ein. Dieser werde zwar nicht ganz das Niveau von Quake Live erreichen, stelle jedoch das vergleichbare Material aus Doom 3 locker in den Schatten.

Große Versprechen. Wir sind gespannt, wann wir erstes Bildmaterial zu sehen bekommen. Zum Release von Doom 4 sagte Carmack nur lapidar: »when it's done"«


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen