Dota 2 - Ranked-System überarbeitet, neues Matchmaking auf Basis von Medaillen

Dotas Rang- und Fortschrittssystem wurde überarbeitet. Spieler erhalten nun Medaillen für ihre Leistungen, was langfristig motivieren soll.

von Elena Schulz,
26.11.2017 13:06 Uhr

Das Seasonal Ranked Update für Dota 2 fügt Medaillen als Belohnung und Matchmaking-Grundlage hinzu. Das Seasonal Ranked Update für Dota 2 fügt Medaillen als Belohnung und Matchmaking-Grundlage hinzu.

Ein neues Update hat das Ranked Matchmaking System in Dota 2 überarbeitet. In der neuen sechsmonatigen Ranked Season treten Spieler nun auf Basis ihrer Medaillen gegeneinander an. Die Rang-Medaillen sollen das höchste Performance-Level des Spielers in der aktuellen Saison widerspiegeln und ersetzen das bisherige MMR (Matchmaking Rating) als Basis von Spieler-Skill.

Einmal erreicht, kann man den Medaillen-Rang dabei nicht mehr durch Zurückstufung verlieren. Insgesamt gibt es sieben Medaillen-Level. In jedem dieser Level wird zudem über fünf Fortschrittssterne angezeigt, wie nahe man schon an der nächsten Medaillenstufe dran ist. Die Medaillen sind in folgende Stufen gestaffelt: Herald, Guardian, Crusader, Archon, Legend, Ancient und Divine.

Für mehr Langzeitmotivation

Einbezogen wird die Performance in Party- und Solo-Spielen, Solo-Spiele haben aber einen größeren Einfluss auf die Bewertung. Für Ancient und Divine werden sogar nur noch die Solo-Matches berücksichtigt.

Der Patch erweitert zudem die Leaderboards, sodass insgesamt mehr Spieler angezeigt werden. Spieler mit fünf Sternen auf der Divine-Medaille bekommen diese außerdem direkt in den Ranglisten angezeigt. Die neue Maßnahme soll wieder für mehr Langzeitmotivation sorgen, da die Spielerzahlen im MOBA aktuell stark rückläufig sind.

Dota 2 - Cinematic-Trailer stellt die beiden neuen Helden vor 1:08 Dota 2 - Cinematic-Trailer stellt die beiden neuen Helden vor

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.