Dota 2 - Team gewinnt International-Quali ohne einen einzigen Kill

Dem Team CryptoN ist es gelungen, ein Qualifikationsspiel in Dota 2 zu gewinnen, ohne einen Gegner zu töten. Davon gibt es ein Video zu sehen.

von Andre Linken,
26.06.2017 10:28 Uhr

Dass nicht immer nur der Kampf zum Sieg führt, hat jetzt eine internationale Qualifikation für das MOBA-Spiel Dota 2 gezeigt.

So ist es dem Team CryptoN gelungen, ihr Qualifikations-Match gegen GOOMBA Gaming zu gewinnen, ohne einen einzigen Gegner zu töten. Stattdessen haben sich die Spieler ausschließlich Helden gewählt, mit deren Hilfe sie die gegnerische Basis möglichst schnell vernichten können. Ihre Taktik war prinzipiell recht simpel: Sie sind direkten Konfrontationen mit GOOMBA Gaming möglichst aus dem Weg gegangen und haben sich verstärkt auf Lane Pushs konzentriert - und das mit Erfolg.

Passend dazu: Fallout 4 - Erster User schafft »Pazifisten«-Run ohne Cheats und Mods

Am Ende stand zwar der Killcount bei 22:2 zugunsten von GOOMBA Gaming, doch CryptoN ist es mit der pazifistischen Taktik letztendlich gelungen, das Match für sich zu entscheiden. Die zwei Kills auf ihrer Seite resultieren jedoch nicht aus eigenem »Verschulden«: Vielmehr gehen sie auf das Konto von KI-Einheiten von CryptoN. Bei einem Kill hat es den Sniper von GOOMBA durch einen Necro Warrior zerlegt. Der zweite Kill kam in der finalen Phase der Partie zustande, in der ein Teammitglied durch die Hand von Creeps erlegt wurde.

Ein Video von dem ziemlich ungewöhnlichen Match finden Sie oberhalb dieser Meldung. Viel Spaß damit!

Dota 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen