Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Drakensang: Am Fluss der Zeit im Test - Rollenspiel der alten Schule

Die Begleiter: gesprächig

Dabei gibt sich das Spiel an vielen anderen Stellen auf angenehme Weise Mühe, Frustration zu vermeiden. Da kommentieren die Begleiter den Fortschritt bei Rätseln, um deutlich zu machen, wenn eine Teillösung richtig war. Scheitert man zu oft, bietet eine Spielfigur an, die Aufgabe zu übernehmen. Kurz vor dem Finale rekapituliert die Gruppe die Ereignisse, um die Erinnerung aufzufrischen. Im Zweifel ist alles Geschehene aber auch im vorbildlichen Quest-Tagebuch nachzulesen, das (fast) nie Zweifel daran lässt, was als nächstes zu tun ist.

Klopperei in der Sauna? Nein, wir brechen aus einem Gefängnis aus. Klopperei in der Sauna? Nein, wir brechen aus einem Gefängnis aus.

Ihre Mitstreiter sind generell einen ganzen Zacken besser gestaltet als im ersten Drakensang. Sie sprechen nun häufig untereinander, kommentieren die Situation, freuen sich über geschaffte Kämpfe oder beschweren sich über Wasser in den Stiefeln, wenn man durch Bachläufe latscht. Allerdings machen sie keinerlei persönliche Entwicklung durch, und sie bringen auch keine spezifischen Nebenaufgaben mit. Da haben Dragon Age oder Mass Effect nach wie vor die Nase weit vorn. Trotzdem sind Forgrimm, Ardo & Co. eine Klassemannschaft, die einem schnell ans Herz wächst. Fünf mögliche Begleiter gibt es, aber einer davon fällt früh im Spiel aus (welcher, liegt dabei in Ihrer Hand). So ziehen Sie effektiv mit drei aktiven Kollegen los, während einer auf der Thalaria zurückbleibt. Da alle nützlich und sympathisch sind, haben wir für die Einsätze regelmäßig durchgewechselt.

Drakensang: Am Fluss der Zeit - Screenshots ansehen

Der Komfort: verbessert

Was hat sich im Vergleich zum ersten Mal noch geändert? Vor allem eines: Alle Dialoge sind nun vollständig vertont. Bis auf Ihren Helden; er oder sie bleibt nach wie vor stumm.

Mehr Sprache: Alle Dieloge im Spiel sind nun vollständig vertont. Mehr Sprache: Alle Dieloge im Spiel sind nun vollständig vertont.

Gerade im Vergleich zu Mass Effect 2 wird deutlich, wie sehr das der Identifikation schadet. Während sich die Begleiter im Nu ins Spielerherz quasseln, bleibt ausgerechnet der Hauptcharakter unpersönlich. Auch die langen Laufwege aus Drakensang wurden entschärft. Auf der Übersichtskarte jeder Region dürfen Sie nun mit einem Mausklick von Wegpunkt zu Wegpunkt springen, was sich als enorm praktisch erweist -- wenn auch etwas unlogisch, denn dazwischen vergeht keine Zeit, sodass zum Beispiel alle aktiven Zauber mit begrenzter Wirkungslänge am Ende der Reise unverändert andauern. Zwischen den Wegpunkten und in den meisten Dungeons gibt’s allerdings immer noch genügend ermüdende Lauferei.

Einen merklichen Schritt nach vorn macht Am Fluss der Zeit bei den Entscheidungsmöglichkeiten. Schon die Grundausbildung (samt einiger Folgequests) verläuft je nach Ihrer Charakterwahl auf vollkommen unterschiedliche Weise; Krieger treten der Stadtwache bei, Magier helfen einem skrupellosen Zauberer, Schützen gehen bei einem Elfen ins Training. Auch später gibt es immer mal wieder Handlungsalternativen, etwa wenn Sie entweder mit Forgrimm kämpfend den Burghof einer Zollfeste stürmen oder sich mit Cuano vorsichtig durch den Kerker bis auf die Zinnen schleichen. Generell haben Sie oft die Wahl, ob Sie langwieriges Palaver dadurch abkürzen wollen, dass Sie einfach ein paar Köpfe einschlagen. Die Folgen sind nicht immer vorhersehbar. Wer zum Beispiel ein Heereslager getarnt infiltriert und jede Auffälligkeit vermeidet, hat dort im Endeffekt schwerere Kämpfe zu meistern als jemand, der gleich mit blanken Schwertern in die Menge rauscht.

Drakensang: Am Fluss der Zeit - Die Frauen im Bild ansehen

Die Kämpfe: spannend

Wer das erste Drakensang kennt, erlebt bei den Kämpfen und beim Charaktersystem keine Überraschungen. Beides ist unverändert. Noch immer drücken Sie in den Gefechten die Pausetaste, legen für Ihre Helden Spezialangriffe und Zauber fest und schauen dann zu, wie sie die Befehle ausführen.

Cuano kann als Phex-Geweihter Mirakel wirken. Cuano kann als Phex-Geweihter Mirakel wirken.

Das funktioniert gewohnt gut, erlaubt genügend taktische Flexibilität und setzt meist voraus, dass man sich auf die Stärken und Schwächen der Gegner einstellt. Deren Auswahl ist angewachsen; ins Repertoire fieser Gegner krabbeln zum Beispiel alte Das Schwarze Auge-Favoriten wie Riesenhirschkäfer oder Sumpfranzen. Das immens umfangreiche Charaktersystem hat sich nicht erweitert, mit dem Geoden (Zwergenmagier) und dem Stammeskrieger (Barbar) kommen lediglich zwei neue Klassenvarianten dazu. Beide passen sich gut ein, ohne die Bandbreite merklich zu bereichern. Ihr Begleiter Cuano ist nicht nur Dieb, sondern auch Phex-Geweihter und kann Mirakel einsetzen. Diese Gotteszauber stellen eine sehr simple Magievariante dar. Mirakel verbrauchen keine Astralenergie, sondern laden sich nach Benutzung langsam wieder auf. Weil es nur wenige und noch weniger sinnvolle gibt, taugen sie nur als nette Beigabe.

Außerdem auf GameStar.de:

» Test-Video zu Drakensang: Am Fluss der Zeit ansehen

» Technik-Check zu Drakensang: Am Fluss der Zeit
» FAQ-Special zu Drakensang: Am Fluss der Zeit

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen