DrDisrespect ist zurück und 300.000 Leute starren auf eine virtuelle Tankstelle

Nach seiner Sperre auf Twitch kehrt der Streamer Dr Disrespect nun auf YouTube zurück. Aktuell gibt's nur das Bild einer Tankstelle zu sehen, die Leute gucken trotzdem.

von Dennis Zirkler,
07.08.2020 11:37 Uhr

Dr Disrespect streamt ab sofort auf YouTube. Aktuell sieht man aber nur eine gerenderte Tankstelle. Dr Disrespect streamt ab sofort auf YouTube. Aktuell sieht man aber nur eine gerenderte Tankstelle.

DrDisrespect ist zurück: Gut anderthalb Monate ist es nun her, dass Guy Hershel Beahm als einer der größten und erfolgreichsten Streamer auf Twitch permanent gesperrt wurde.

Am Abend des 6. August 2020 gab der Amerikaner sein Comeback, momentan findet ihr DrDisrespect und seinen Champions Club auf YouTube. Es schalteten auch prompt knapp 300.000 Zuschauer ein - obwohl es eigentlich noch gar nix zu sehen gab.

DrDisrespect-Comeback: Viel gab's nicht zu sehen

Gestern Abend um 22:30 Uhr startete Doc (wie er von seinen Fans genannt wird) seine erste Übertragung auf YouTube, nachdem er diese via Instagram-Livestream ankündigte. Den Stream findet ihr wie folgt eingebunden:

Link zum YouTube-Inhalt

Nach rund einer Stunde erreichte der Stream mit knapp 300.000 Zuschauern seinen Höhepunkt - allerdings tauchte DrDisrespect bislang selbst gar nicht auf. Stattdessen wird lediglich das Bild einer virtuellen Render-Tankstelle gezeigt, die mit Champions Club Deko ausgeschmückt wurde. Aktuell schauen immerhin noch über 10.000 Leute zu.

Musikalisch unterlegt wird das Ganze von einer Mischung aus der DrDisrespect-typischen Synthwave-/Retrowave-Musik und voraufgezeichneten Nachrichtenmeldungen. Passend dazu veröffentlichte der Streamer gestern Abend auf Twitter ein neues Musikvideo - der Song wurde bereits vor einigen Wochen in einem kurzen Clip angeteasert.

Link zum Twitter-Inhalt

Auch wenn das ganze aktuell nur ein Warteraum für seine Fans ist, nutzen die Fans schon fleißig die Möglichkeit, um DrDisrespects Kanal kostenpflichtig (für 5 Euro im Monat) zu abonnieren.

Doc selbst wird erst heute Abend wieder vor die Kameras treten: Wie er ebenfalls auf Twitter ankündigte, wird heute der Tag sein, an dem er »ankommt«.

Link zum Twitter-Inhalt

Kontroverse Twitch-Sperre

Bis heute ist nicht bekannt, warum der Streamer überhaupt von Twitch gebannt wurde - sicherlich auch ein Grund dafür, dass so viele Zuschauer auf seine Rückkehr warten. Er selbst berichtete in einem Interview mit PCGamer, dass Twitch ihm »keinen Grund für die Sperre« mitteilte. Aus dem Gespräch wird aber klar, dass er selbst den Grund kenne dürfte, aus rechtlichen Gründen aber nicht drüber spricht.

Fans rätseln seitdem, woran es liegen könnte: In seinem letzten Stream am 25. Juni 2020 verhielt sich der Streamer auffällig und drückte in den finalen Minuten seiner letzten Twitch-Übertragung seine Bewunderung gegenüber dem Verschwörungstheoretiker David Icke aus. Dieser behauptete unter anderem, dass die Welt von Echsenmenschen unterwandert werde. Viele Fans gehen davon aus, das die Sperre damit zusammenhängen könnte - offiziell bestätigt ist dies jedoch nicht.

Link zum YouTube-Inhalt

Vielleicht liefert ja seine Rückkehr, die heute Abend und pünktlich zum Wochenende auf YouTube stattfinden wird, neue Informationen dazu.

zu den Kommentaren (151)

Kommentare(151)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.