Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Eine Frage der Ehre

Artenreiche Spezies

Wenn Cheats Lebewesen wären, dann würden Biologen sie mit Feuereifer in Unterarten einteilen. Denn der gemeine Schummeltrick kann in unzähligen Varianten auftreten. In freier Wildbahn trifft man am häufigsten auf den God Mode: Der Spieler wird unverwundbar, weil das Spiel die Variable für die Lebensenergie nicht mehr verändert. Sehr weit verbreitet sind auch die Gegenstands-Cheats, die auf Befehl Waffen, Schlüssel oder Objekte herbeizaubern. Andere Schummel-Spezies erlauben es, durch Wände zu gehen, frieren die Gegner ein oder lassen Geld in der Kasse klingeln. Alle diese Cheats funktionieren wie Viren, die den natürlichen Ablauf im Organismus Spiel umgehen. Sie springen gezielt die richtige Stelle im Programmcode an und verändern dort ein paar Zahlen - schon steht eine störende feindliche Kampfeinheit mehr auf dem Schlachtfeld.

Alibi für Schlamperei

Die Jagd auf die Cheats ist nicht nur purer Selbstzweck - die Nachfrage ist groß, denn knackig schwere Spiele treiben selbst Profis an den Rand des Wahnsinns. Die Schummeleien haben sich als unverzichtbare Helfer für Unerfahrene etabliert. Das wissen auch die Hersteller - deshalb bleiben die Codes absichtlich drin, werden sogar extra eingebaut. Und von einigen Firmen als willkommenes Alibi genutzt. Anstatt den Schwierigkeitsgrad mühevoll auszubalancieren, verweisen die Designer flugs auf Schummelbefehle. Spiel zu schwer? Dann benutzt doch den Cheat! Gleiches gilt für Technik-Probleme. Take 2 rät in der Hilfsdatei zu Fakk 2 dreist: »Wenn ein Bug das Weiterspielen unmöglich macht, können Sie selbst in die nächste Mission wechseln.« Es folgt eine Anleitung zum Levelsprung. Solche Tipps schon in der Dokumentation reduzieren den Ansturm auf die Hotlines.

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen