Elden Ring: So besiegt ihr Mohg mit Links und kommt schnell ins Addon

Mit dem Bosskampf gegen Blutfürst Mohg hat From Software nicht den leichtesten Einstieg in das Erdtree-Addon ausgeheckt. So haut ihr den Kerl um!

Mit unseren Tipps wird der Kampf gegen Mohg, Fürst des Blutes, zum Kinderspiel. Mit unseren Tipps wird der Kampf gegen Mohg, Fürst des Blutes, zum Kinderspiel.

Der Halbgott Mohg war im Hauptspiel von Elden Ring noch ein optionaler Boss, darf sich jetzt aber über eine Beförderung freuen: Nun müssen wir den Bösewicht nämlich besiegen, um in das neue Addon-Gebiet von Shadow of the Erdtree zu kommen. Dabei gehört er mit seinem hohen physischen und feurigen Schaden sowie den Blutverlust provozierenden Attacken zu den harten Brocken im Spiel.

Inhaltsverzeichnis

Wo und wann ist Mohg?

Zwei Wege führen zu Mohgs Arena: Verfolgt entweder die Questreihe von Maskenmann Varré, dem ihr zu Spielbeginn begegnet und der euch bei Erfolg die Medaille des Reinblutritters übergibt. Damit teleportiert ihr euch direkt zum Mohgwyn-Palast. Oder nutzt den Teleporter im Westen vom Geweihten Schneefeld. Eine ausführliche Beschreibung findet ihr im Guide vom Kollegen Andreas Mohr.

Mohg ist bereits im Hauptspiel einer der letzten Bosse, die wir angehen sollten. Wir empfehlen deshalb, den Kampf erst ab Stufe 125 zu versuchen.

Gnnghghaaa! Nach einer schmerzhaften Prozedur gibt euch Varré die Medaille des Reinblutritters, die euch zum Mohgwyn-Palast teleportiert. Gnnghghaaa! Nach einer schmerzhaften Prozedur gibt euch Varré die Medaille des Reinblutritters, die euch zum Mohgwyn-Palast teleportiert.

Die zwei hilfreichsten Items

Mit Mohgs Kette und der Läuterkristrallträne macht ihr euch den anstehenden anspruchsvollen Kampf leichter. Wenn Mohg nämlich gerade keine Blutbeschwörung macht, betäubt ihr ihn mit der Kette kurzzeitig, um Schaden auszuteilen oder euch mit einer Flasche Purpurtränen aufzufrischen. Das Schmuckstück findet ihr unten bei den Riesenhummern (ugh) im Unterirdischen Reservat der Scham in der Hauptstadt Lyendell.

Gebt ihr die Läuterkristallträne zu eurem Arzneitrank, verursacht Mohgs Blutfluch keinen Blutverlust mehr. Um die Träne zu bekommen, löst ihr entweder Yuras Quest oder tötet ihn zu Beginn, damit ihr Eindringling Eleonora bei der zweiten Kirche von Marika besiegen und so die Träne einsacken könnt.

Aber: Auch ohne diese Items ist der Kampf gegen Mohg lösbar. Die Kette ist nur in Phase eins hilfreich, da sie in der schwierigen Phase zwei nicht mehr funktioniert. Den Blutfluch übersteht ihr auch, wenn ihr schnell Heiltränke nutzt.

Mit Mohgs Kette gewinnt ihr in Phase eins wertvolle Zeit. Mit Mohgs Kette gewinnt ihr in Phase eins wertvolle Zeit.

Talismane und Geisterasche

Als Talismane empfehlen wir die Flammendrachentalismane gegen Feuerschaden und Drachenschildtalismane für den physischen Schutz. Der Talisman Jubel des Blutes lässt euch kurzzeitig 20 Prozent mehr Schaden machen, wenn eine Figur an Blutverlust leidet – beim Kampf gegen Mohg sehr wahrscheinlich!

Seid ihr darauf aus, Mohgs Haltung zu brechen und wollt deshalb schwere Angriffe ausführen, legt ihr zur Unterstützung den Klauentalisman an (und als Extra die Rüstung Schwarze Raubvogelfedern), alternativ den Axttalisman.

Die Akupunktur der Marionettensoldaten schädigt Mohgs Haltung zu eurem Vorteil. Die Akupunktur der Marionettensoldaten schädigt Mohgs Haltung zu eurem Vorteil.

Als Geisterasche ist wie so oft die Imitatorträne ein probates Mittel, um euren Kampf zu unterstützen. Habt ihr diese nicht parat, sind wir alternativ auch von den fernkämpfenden Helferlein überzeugt: Die stehen nicht wie ihre nahkämpfenden Pendants in der Blutflammensuppe herum und helfen deshalb nachhaltiger beim Bearbeiten von Mohgs Haltung und Trefferpunkten.

Manche setzen darauf, Geisterasche erst in Phase zwei zu verwenden, persönlich fanden wir den Einsatz in der ersten Phase sinnvoller, weil die Geister uns hier deutlich länger begleiten.

Waffen und Rüstungen

Mohgs Haltung kann durch schwere Attacken zuverlässig durchbrochen werden, weshalb ihr mit schweren Waffen wie die Goldene Hellebarde+10 sinnvoll ausgestattet seid. Mit der Affinität Eisig oder Blutig auf euren Waffen habt ihr ebenfalls gute Karten.

Kollege Andreas Mohr kombiniert beispielsweise Goldener Schwur, Weiße Maske, Jubel des Blutes, Millicents Prothese beziehungsweise die (verrottete) Geflügelte Schwertinsignie sowie Doppelkatanas. Dieser blutige Charakter-Build macht es möglich, Mohg gar nicht erst in Phase zwei übertreten zu lassen. Aber Achtung! Der Fürst macht seinem Namen alle Ehre und teilt selbst mit jedem Blutverlust für 20 Sekunden 20 Prozent mehr Schaden aus.

Die Waghalsigen unter euch kontern Mohgs Blutflammen mit der Kriegsasche Carianischer Gegenschlag. Die Waghalsigen unter euch kontern Mohgs Blutflammen mit der Kriegsasche Carianischer Gegenschlag.

Kollegin Marylin hat als Magierin Dank Azurs Komet den Oberschurken ebenfalls gar nicht erst in die nächste Phase eintreten lassen. Und ich durfte mich mithilfe der Imitatorträne und Malikeths schwarze Klinge+10 genau so vor der zweiten Phase drücken: Malikeths Waffe bringt nämlich die Fertigkeit Schicksalstod mit sich, mit der ich mich während Mohgs Transformation in Phase zwei durch seine Lebenspunkte gefressen habe. Es gibt also durchaus einigen Spielraum, was eure Waffenwahl betrifft.

Auch bei eurer Rüstung habt ihr freie Wahl – denn nicht der dickste Panzer der Zwischenlande hilft euch gegen den entfesselten Mohg von Phase zwei. Wir empfehlen genug Leichtigkeit für die schnelle Rolle, denn Ausweichen ist aufgrund des Feuer- und Blutungsschadens wichtig.

Für Phase eins könnt ihr euch noch auf euren Schild verlassen, insofern er euch 100 Prozent körperliche Resistenz gibt. Habt ihr den Schild mit der Kriegsasche Carianischer Gegenschlag ausgerüstet, pariert ihr mit dem richtigen Timing sogar Mohgs Blutflammen vollständig.

Elden Ring: Wir besiegen Mohg in Vorbereitung auf den DLC Video starten 2:47 Elden Ring: Wir besiegen Mohg in Vorbereitung auf den DLC

Erste Kampfphase

Stürzt euch mit einem aggressiven Kampfstil auf Mohg, um Phase eins schnell zu beenden. Er geht ebenfalls aggressiv vor, doch seine Blutflammen sind gut lesbar, da sich vorher eine Blutwolke über ihm öffnet. Nur seine Nahkampfattacken sind gewöhnungsbedürftig, weil sie oft ein wenig später als antizipiert landen. Ist Mohg mit seinen Kombos fertig, folgt euer Moment, um selbst zuzuschlagen.

Während des Kampfes wird der Blutfürst drei rote Kreise um euren Charakter legen. Aber keine Sorge: Sein Blutfluch aktiviert sich erst bei der Hälfte seiner Lebenspunkte. Hauptsache, ihr habt bis dahin euren Arzneitrank intus oder die Purpurtränentränke ausgewählt, um den kommenden Blutverlust zu überstehen.

Während Mohg seinen Blutfluch beschwört, ist er verwundbar. Der richtige Moment, um euch aufzufrischen, auf ihn einzudreschen und die beste Bosskampf-Musik des Spiels zu genießen. Danach ist der Spaß vorbei – Kampfphase zwei beginnt.

Kampfphase 1 Die Läuterkristallträne im Arzneitrank schützt vor Mohgs Blutfluch. Alternativ setzt ihr auf Heiltränke und Punkte im Kraft-Attribut.

Kampfphase 2 Mohgs fliegt nun und verspritzt viele Blutflammen. Mit Geduld könnt ihr seine Attacken dennoch gut antizipieren.

Zweite Kampfphase

Mohg kann nun fliegen, und sein Dreizack verursacht zusätzlich Feuerschaden. Die einst große Arena wird schmal, denn seine Blutflammen verteilt er nun mit jeder Attacke auf dem Boden. Nun gilt es: Ruhe bewahren. Mohg greift in der zweiten Phase extrem aggressiv an. Setzt auch bei wenig Leben Heiltränke umsichtig ein, denn er wird versuchen, anzugreifen, wenn ihr zum Trinken ansetzt.

Ausweichen ist hier die Devise. Und trotz des neuen Effektfeuerwerks ist Mohg weiterhin gut lesbar, denn viele Attacken sind lediglich stärkere Varianten der ersten Phase. Bleibt geduldig und greift selten, aber gezielt an. Auch in Phase zwei ist es möglich, seine Haltung zu brechen oder ihn zum Bluten oder Frieren zu bringen. Dann ist seine Lebensleiste schneller ausgeschöpft – und das neue DLC-Gebiet zum Greifen nah!

Wir hoffen, euch mit diesen Tipps den Kampf gegen Mohg etwas versüßen zu können. Habt ihr den Fiesling bereits erledigt? Seid ihr verzweifelt oder seid ihr entspannt durchgekommen? Und ist es eine gute Idee, sich so einen anspruchsvollen Einstieg in die Schattenlande auszudenken? Lasst uns eure Erfahrungen und Tipps gern in den Kommentaren da.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.