Endgame von Outriders erklärt: Was kommt eigentlich nach der Story?

Was gibt es im Loot-Shooter Outriders zu tun, nachdem ihr die Story durchgespielt habt? Wir stellen euch den Endgame-Content mit World-Tiers und Expeditionen vor.

von Andreas Bertits,
24.03.2021 14:55 Uhr

Outriders will euch auch nach der Story noch im Endgame unterhalten. Outriders will euch auch nach der Story noch im Endgame unterhalten.

Auch, wenn es sich beim Loot-Shooter Outriders nicht um ein Service-Spiel handelt, soll das Abenteuer nicht nach dem Abspann der Story enden. Doch welchen Endgame-Content bietet der Titel über die Geschichte hinaus?

Das Endgame besteht zum einen aus den Expeditionen und zum anderen aus den sogenannten World Tiers (Weltstufen). Um diese kümmert ihr euch, nachdem ihr die rund 40-stündige Kampagne abgeschlossen habt. Wir stellen euch die Endgame-Inhalte von Outriders hier vor.

Auf in die Expeditionen von Outriders

Was sind Expeditionen? Nach der Kampagne des Loot-Shooters eröffnen sich euch Missionen, die euch in neue Bereich der Spielwelt entführen. Zum Release von Outriders erwarten euch 14 solcher Expeditionen - mit einem Bonus, genannt »Auge des Sturms«. Diese Sondermission könnt ihr aber erst angehen, wenn alle anderen Expeditionen abgeschlossen wurden.

Es erwarten euch komplett neue Aufgaben: Die Expeditionen sind also keine Quests, die ihr schon mal im Verlauf der Story erlebt habt. Jede dieser Missionen ist in 15 Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Sie richten sich an Gruppenspieler und wer lieber solo unterwegs ist, könnte schnell an seine Grenzen stoßen.

Youtuber Holy_13 Gaming stellt euch diesen Endgame-Content von Outriders im Video vor:

Link zum YouTube-Inhalt

Was ist das Besondere an den Expeditionen? Zum einen unterliegen die Aufgaben einem Zeitlimit. Zum anderen erhaltet ihr eure Beute erst am Ende der Mission. Das heißt, ihr findet während des gesamten Auftrags keine neue Ausrüstung. Nach Abschluss wird euch dann euer erspielter Loot angezeigt.

Daher ist es so wichtig, dass ihr gut ausgerüstet in die Expeditionen startet. Überlegt euch vorab, welchen Build ihr spielen wollt und welche Waffen und Rüstungen ihr mitnehmt.

Die Beute, die ihr erhaltet, hängt außerdem davon ab, wie hoch der gewählte Schwierigkeitsgrad ausfällt und wie schnell ihr das Ziel erreicht. Je schwieriger die Mission ist und je flotter ihr sie durchspielt, desto mächtigere Ausrüstung gibt es am Ende.

Zusätzlich lassen euch die Expeditionen eure Ausrüstung bis Stufe 50 weiterleveln. In der Story ist bei Level 30 Schluss.

World Tiers sind wichtig für eure Ausrüstung

Das bringen die Weltstufen: Ebenfalls zum Endgame-Content von Outriders gehören die World Tiers. Diese bezeichnen im Grunde den Schwierigkeitsgrad, in dem ihr in der offenen Spielwelt unterwegs seid.

Je höher der World Tier ist, desto härtere Gegner stellen sich euch in den Weg. Aber im selben Zug erhaltet ihr bessere Beute, denn die Chance auf seltenere Items steigt an.

Bei World Tier 10 beispielsweise trefft ihr auf Feinde, deren Level bis zu sieben Stufen über eurem liegt. Dafür sammelt ihr auch Gegenstände, die sich sieben Stufen über eurem befinden, was durch das neue Level-Cap der Weltstufe ermöglicht wird. Die Drop-Rate für legendäre Items liegt bei +450%. Außerdem gibt es bei Erreichen einer neuen Stufe Belohnungen wie beispielsweise besondere Waffen.

Wir erklären euch, warum ihr Outriders unbedingt auf dem Schirm haben solltet:

Wenn ihr Outriders ignoriert, entgeht euch was!   55     29

Mehr zum Thema

Wenn ihr Outriders ignoriert, entgeht euch was!

Darum sind World Tier noch nützlich: Ihr findet also mit höheren World Tiers bessere Ausrüstung. Diese dürft ihr sogar noch weiter aufwerten, indem ihr spezielle Mods sammelt und ausrüstet. Dadurch bekommen eure Waffen, Klassen und Rüstungen passive Skills, die besondere Effekte haben. Beispielsweise mehr Schaden gegen bestimmte Gegnertypen oder zusätzlicher Flammenschaden für eine bestimmte Zeit.

So steigert ihr die Weltstufe: Ihr startet natürlich mit Stufe eins, was ihr in einer Anzeige oben auf dem Bildschirm von Outriders sehen könnt. Jede Mission, die ihr abschließt und jeder Feind, den ihr ausschaltet, füllt den Balken auf. Ist sie voll, erreicht ihr das nächste World Tier.

Segnet euer Held aber häufig das Zeitliche, dann leert sich die Anzeige wieder. Allerdings ist es nicht möglich, ein freigespieltes World-Tier-Level zu verlieren. Ihr müsst den Balken einfach nur erneut auffüllen, um die nächste Stufe zu erreichen.

Wie ihr seht, gibt es nach dem Ende der Story in Outriders noch jede Menge zu erledigen.

Was haltet ihr vom Endgame in Outriders? Trifft es euren Geschmack oder hättet ihr euch hier lieber etwas anderes gewünscht? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.