Epic Games - Unreal-Engine-Macher kaufen Cloud-Physik-Entwickler Cloudgine

Die Macher der Unreal Engine 4, Epic Games, kaufen den Cloud-Physik-Entwickler Cloudgine. Die Entwicklung von Crackdown 3 soll davon nicht beeinträchtigt werden.

von Christian Just,
24.01.2018 18:44 Uhr

Die Unreal Engine profitiert in Zukunft von der Cloud-basierten Zerstörungstechnik von Cloudgine.Die Unreal Engine profitiert in Zukunft von der Cloud-basierten Zerstörungstechnik von Cloudgine.

Fortnite-Entwickler Epic Games übernimmt Cloudgine. Das gab der den Cloud-Physik-Entwickler auf seiner Website bekannt. Damit wechselt das Unternehmen, das an der Entwicklung der Zerstörungs-Orgie Crackdown 3 beteiligt ist, als hundertprozentige Tochtergesellschaft zu Epic. Nun soll die Technik für die Weiterentwicklung der Unreal Engine genutzt werden.

Man könnte befürchten, dass eine derart große geschäftliche Entscheidung wie die Übernahme durch Epic Games auch Einfluss auf das in der Entwicklung befindliche Crackdown 3 hat. Wie Windows Central berichtet, räumt ein Sprecher von Publisher Microsoft derartige Befürchtungen aber aus.

"Die Arbeit an Crackdown 3 wird fortgesetzt und ist von dieser Neuigkeit nicht betroffen. Wir freuen uns darauf, mehr [...] zu zeigen und die Fans Hand anlegen zu lassen, wenn Crackdown 3 später dieses Jahr erscheint."

Die Zerstörungs-Engine von Cloudgine ermöglicht die Berechnung von ungleich mehr dynamischen Objekten, indem es große Teile der Rechenarbeit in die Cloud auslagert. Beim kommenden Crackdown 3 wird das eindrucksvoll umgesetzt, indem Spieler eine ganze Stadt in Trümmer legen können.

Crackdown 3 - Cloud-Technologie im Demo-Video 3:46 Crackdown 3 - Cloud-Technologie im Demo-Video

Auch im folgenden Video wird die Technik präsentiert, diesmal aber in einem witzigen Szenario um eine Alien-Invasion. Der Titel wird von Cloudgine entwickelt und heißt They Came From Space. Im VR-PC-Crossplay spielen Oculus- und Vive-Spieler in der Rolle zerstörungswütiger Aliens gegen PC-Spieler, die das verhindern sollen.

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen