Epic Store - Absage an Trading Cards und interne Spieleforen, Mac-Support wie bei Steam

Epic-Chef Tim Sweeney hat sich zu möglichen Features des Epic Stores geäußert. Dabei hält er auch am 88-Prozent-Anteil für Entwickler fest.

von Robin Rüther,
12.04.2019 14:57 Uhr

Tim Sweeney hat neue Infos zum Epic Store geteilt.Tim Sweeney hat neue Infos zum Epic Store geteilt.

Wie sich der Epic Games Store 2019 weiterentwickelt, hat das Unternehmen bereits vor einigen Wochen in einer Roadmap verraten. Dazu zählen etwa Cloud-Speicherstände und die Unterstützung von DLCs. Auf Twitter hat Epic-Chef Tim Sweeney nun weitere Details geteilt.

  • PC- und Mac-Versionen: Kauft ihr im Epic Games Store ein Spiel, das sowohl für PC als auch für Mac verfügbar ist, bekommt ihr auf beide Versionen Zugriff.
  • 88-Prozent-Cut bleibt bestehen: Auch wenn der Epic Store in Zukunft viele neue Features erhält, erhöhen die laut Sweeney die Betriebskosten nur gering. Darum plant er auch nicht, den 88 Prozent hohen Verkaufsanteil für Entwickler zu kürzen.
  • Globale-Bestseller-Liste: Ein User hat gefragt, ob der Epic Store eine Bestseller-Liste einführen werde, damit man schnell die beliebtesten Spiele findet. Sweeney antwortet, dass man darüber nachdenke.
  • Mature-Content: Epic hat kein Problem mit Spielen, die mit Mature bewertet werden (das deutsche Äquivalent dazu ist ein USK-18-Siegel). Er erklärt weiterhin, dass man sich vorerst auf Spiele und nicht auf andere Medien konzentriere.
  • Keine Spieleforen: Sweeney lehnt Spieleforen von Drittentwicklern im Epic Store ab. Er begrüße es aber, wenn Entwickler auf ihrer Store-Seite auf externe Foren wie Reddit verlinken. Epics eigenes Spiel Fortnite hat übrigens ein eigenes Forum.
  • Keine Sammelkarten: Achievements sind geplant, Sammelkarten oder ein anderes Metagame um die Spiele herum allerdings nicht.
  • Cloud-Save nicht für Mods: Cloud-Speicherstände sind geplant und stehen bereits in der Roadmap, allerdings unterstützen die keine von Spielern generierte Mods.
  • Keine Unterstützung für Web-Spiele: Spiele, die ausschließlich im Browser laufen, unterstützt der Epic Store nicht.
  • Jede Engine erlaubt: Der Epic Store ist offen für Spiele unterschiedlicher Plattformen, Game-Engines und Middleware, auch SteamWorks.

Wir haben die Roadmap für den Epic Games Store zusammengefasst und aufgelistet, welches Feature wann erscheint. Wenn ihr wissen wollt, welche Spiele bereits exklusiv im Epic Store angeboten werden, werft einen Blick in unsere Liste mit allen Epic-exklusiven Spielen.

Alles Wissenswerte zum Epic Store: Exklusivtitel, Gratisspiele und der Kampf gegen Steam

Warum landen Anno 1800 & Co. im Epic Store? - Geht's wirklich nur ums Geld? 13:51 Warum landen Anno 1800 & Co. im Epic Store? - Geht's wirklich nur ums Geld?


Kommentare(165)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen