Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Es war einmal #35 - Grafikpracht aus Deutschland

Die heißesten Gerüchte

Medal of Honor ohne Blut?

Die meisten Reaktionen von Spieleentwicklern auf die Anschläge des 11. Septembers 2001 haben wir in vergangenen Ausgaben von Es war einmal bereits behandelt. Am 09. Oktober 2001 wollte die Webseite MGON aber eine bisher unbekannte Änderung herausgefunden haben. Die Entwickler von Electronic Arts hatten sich bei dem Ego-Shooter Medal of Honor: Allied Assault angeblich aufgrund der Anschläge dazu entschieden, komplett auf Bluteffekte zu verzichten.

Medal of Honor: Allied Assault - Screenshots ansehen

Und tatsächlich: In dem Weltkriegs-Shooter fehlte die virtuelle rote Suppe vollständig. Weshalb das Blut von Nazi-Gegnern aber irgendwas mit den Anschlägen vom 11. September zutun hat, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. In Deutschland ist Medal of Honor: Allied Assault übrigens trotzdem nur geschnitten erschienen, da die Originalversion viele verfassungsfeindliche Symbole beinhaltet. Die genauen Unterschiede zeigt ein Schnittbericht der empfehlenswerten Internetseite schnittberichte.com.

» Den Test von Medal of Honor: Allied Assault auf GameStar.de lesen

Die Neuveröffentlichungen

2 von 2


zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.