GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: F1 2002

Fieser Fisichella

Dank enormer Weitsicht und realistischen Cockpits wirkt das Spiel wie eine TV-Übertragung. Statt eines Flaggenschwenkers gibt's links oben ein Symbol. Dank enormer Weitsicht und realistischen Cockpits wirkt das Spiel wie eine TV-Übertragung. Statt eines Flaggenschwenkers gibt's links oben ein Symbol.

Egal, ob Fisichella fies die Kurve schneidet oder Alex Yoong wieder einmal das Kiesbett pflügt: Die 22 lizenzierten Piloten der Saison 2002 verhalten sich ähnlich zu ihren realen Pendants und übernehmen per Mausklick im Menü deren Eigenschaften. Oder sind deutlich aggressiver, denn binnen Sekunden justieren Sie stufenlos, wie giftig Ihnen zum Beispiel »Quick Nick« Heidfeld im Getriebe hängt. Auf Wunsch verhalten sich Ihre computergesteuerten Gegner lammfromm, machen beim Überholen brav Platz oder bleiben einfach mit mäßigem Tempo auf der Ideallinie. In höheren Schwierigkeitsgraden müssen Sie im richtigen Moment für ein Überholmanöver ausscheren. Denn wer zu früh den Windschatten verlässt, muss mit einem gemeinen Schlenker des Vordermanns rechnen.

Aller Anfang ist schwer

Solch spektakuläre Unfälle sind erfreulicherweise selten. Solch spektakuläre Unfälle sind erfreulicherweise selten.

Bevor Sie sich in den oberen Realismusgraden mit Schumacher, Montoya & Co. anlegen, empfiehlt sich ein Besuch der Fahrschule. Ganz ohne Vorfahrtsregeln und Bremsweg-Berechnungen lernen Sie hier die Strecken kennen. Im zweisitzigen Rennwagen zeigt Ihnen erst ein routinierter Lehrer, was Sie tun sollen. Dann folgen Sie anschließend selbst der grün eingeblendeten Ideallinie, konzentrieren sich auf die rot markierten Bremspunkte und suchen den Scheitelpunkt der Kurve. Selbst Formel-1-Veteranen können sich hier amüsieren: Ähnlich wie in Action-Rennspielen gibt es für die besten Zeiten Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen. Da F1 2002 dank der aktuellen Saisondaten das derzeit einzige Spiel mit dem verkürzten Hockenheimring ist, lohnt es sich, diesen Parcours besonders intensiv zu studieren. Einsteiger werden die fehlende Anzeige der Ideallinie während der Rennen allerdings schmerzlich vermissen.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.