Fallout 76 - »B.E.T.A. ist nicht wirklich eine Beta«: Pete Hines spricht Klartext

Bethesdas PR-Chef Pete Hines hat jetzt bestätigt, was alle längst ahnten: Die Vorbesteller-Beta für Fallout 76, die für PC-Spieler am 30. Oktober 2018 startet - gerade mal zwei Wochen vor dem Release der Vollversion - hat nichts mit dem eigentlichen Betatest des Online-Rollenspiels zu tun.

von Peter Bathge,
08.10.2018 16:20 Uhr

Pete Hines von Bethesda hat in seiner Rolle als PR-Chef Klartext über die Beta von Fallout 76 gesprochen. Es handele sich dabei nicht um einen »richtigen« Betatest.Pete Hines von Bethesda hat in seiner Rolle als PR-Chef Klartext über die Beta von Fallout 76 gesprochen. Es handele sich dabei nicht um einen »richtigen« Betatest.

Wenn Fallout 76 am 30. Oktober 2018 in die Beta startet, dann hat das mit einem Betatest im eigentlichen Sinne nichts zu tun - das hat jetzt sogar Bethesdas PR-Chef Pete Hines bestätigt. Bei einer Ansprache vor Journalisten sagte er mit Blick auf die sogenannte »Break-It Early Test Application«, zu der nur Vorbesteller von Fallout 76 Zugang haben: »B.E.T.A. ist nicht nicht wirklich unsere Beta.« Er zeigt sich damit ähnlich offen wie Bioware zur als Beta getarnten Anthem-Demo.

So habe sich das Online-Rollenspiel mit Survival- und PvP-Elementen bereits Ende September offiziell im Betastatus befunden. Bei internen Tests wurde Fallout 76 dann intensiv auf Bugs und Glitches überprüft. Laut Pete Hines ist die B.E.T.A., bei der nur Vorbesteller mitmachen und bereits alle Mythen und Monster aus der Vollversion erleben dürfen, vor allem ein Stresstest.

Große Plus-Preview: So spielt sich Fallout 76

Indem man nur zu bestimmten Zeiten die Fallout-76-Server öffne und so die Volllast der Launch-Woche simuliere, könne Entwickler Bethesda Game Studios wertvolles Feedback gewinnen. Anschließend sollen die Beta-Server wieder schließen und die Entwickler damit beginnen, gefundene Fehler zu beheben.

Fallout 76 - Screenshots ansehen

Allerdings sind es vom Beta-Starttermin bis zum Fallout-76-Release am 14. November 2018 gerade mal zwei beziehungsweise drei Wochen (Xbox-One-Besitzer dürfen schon am 23. Oktober in die B.E.T.A.) - viel zu wenig Zeit, um größere Änderungen am Gameplay vorzunehmen, stattdessen liegt für die Entwickler von Fallout 76 der Fokus hier wohl auf dem Bugfixing. Wie sich die Betaversion spielt, könnt ihr schon jetzt im großen Vorschauartikel bei GameStar Plus lesen.

Fallout 76 - Endlich gespielt: Auch im Solo-Modus ein gutes Rollenspiel? PLUS 17:42 Fallout 76 - Endlich gespielt: Auch im Solo-Modus ein gutes Rollenspiel?


Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen