Adventskalender 2019

Fallout 76: Exploiter nutzen Bug, um friedliche Spieler mit Atombomben zu töten

Das Chaos geht in Fallout 76 geht weiter: Dank eines neuen Exploits werden nun friedliche Spieler auf den PvE-Severn mit Nuklearwaffen angegriffen.

von Dennis Zirkler,
26.11.2019 11:29 Uhr

Ein wachsendes Problem: In Fallout 76 werden Pazifisten aktuell mit Nuklearwaffen angegriffen. Ein wachsendes Problem: In Fallout 76 werden Pazifisten aktuell mit Nuklearwaffen angegriffen.

Das Chaos in Fallout 76 geht in die nächste Runde: Die PVP-fokussierten Survival Server wurden Anfang Oktober vorübergehend abgeschaltet, damit Bethesda sich auf den Battle-Royale-Modus und das kommende »Wastelanders Update« konzentrieren kann. Seitdem scheinen sich einige Unruhestifter zu langweilen und suchen nach neuen Methoden, um auch im eigentlich friedlichen Adventure-Modus anderen Spielern an den Kragen zu gehen.

Griefer sprengen Pazifisten mit Nuklearwaffen

In den letzten Wochen haben diese Spieler wohl ein Schlupfloch gefunden, das ihnen erlaubt, auch Pazifisten zu töten. Normalerweise können Spieler im Adventure-Modus nur durch andere Spieler geschädigt werden, wenn sie den Angriff erwidern. Da Strahlungsschaden in Fallout 76 gilt jedoch als Umweltgefahr. Damit können sogar Spieler beschädigt werden, die sich nicht wehren.

Das machen sich einige Chaoten nun zunutze und feuern Atombomben auf die Lagerplätze der friedliebenden Mitspieler. Zwar richtet die Explosion der Kernwaffe selbst keinen Schaden an, aber die Strahlung und spawnende Monster können dennoch schnell zu einer tödlichen Bedrohung werden.

Diese Methode lässt sich allerdings auch mit den von Spielern herstellbaren Nuke-Minen nutzen. Von diesen scheinen einige Spieler Unmengen zu besitzen, da es monatelang einen Exploit gab, mit dem man gewisse Items vervielfältigen konnte - zwar wurde dieser mittlerweile gefixt, die gedupten Items befinden sich aber weiterhin im Umlauf.

So schützt ihr euch vor den Trollen

Reddit-User McChuggernaut hat sich dem wachsenden Problem angenommen und nun einen Guide veröffentlicht, wie man sich optimal vor solchen Angriffen schützen kann:

  • Spieler sollten ihr Haus immer abschließen. Wenn andere Spieler das Schloss der Haustür knacken, bekommen sie immerhin ein Kopfgeld.
  • Wenn jemand mit einem Kopfgeld in euer Haus eindringt, solltet ihr ihn auf keinen Fall angreifen. Wer so mutig ist, hat vermutlich Freunde dabei, die nur darauf warten, dass ihr einen Kampf beginnt und euch angreifbar macht. Sobald dieser Fall eintritt, werden sie vermutlich euer Haus in Stücke zerlegen.
  • Jeglicher Loot sollte in eurem Stash aufbewahrt werden, so bekommt der Feind keine Beute, selbst wenn er euch erledigen sollte.
  • Wenn ihr den Server nicht verlassen wollt, solltet ihr euch hinhocken und die Schnellreisefunktion nutzen, um das Gebiet zu verlassen.
  • Da dies ein Exploit ist, solltet ihr den anderen Spieler unbedingt melden.

Bethesda sucht glücklicherweise bereits nach einer Lösung für das Problem: Laut Community Managerin Ladydevann, die auf den Reddit-Thread antwortete, wird an einem Fix für diesen Exploit gearbeitet. Bis dahin werden sich die Spieler allerdings wohl noch eine Weile vor hinterhältigen Atomangriffen fürchten müssen.

Mehr zum Thema:


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen