GameStars 2019

Fallout 76: Hacker stehlen Inventare leer, auch Premium-Items nicht sicher

Ein neuer Hack für Fallout 76 ermöglicht es, dass andere Spieler sich euer komplettes Inventar aneignen - sogar die teuren Cash-Shop-Gegenstände sind dann weg.

von Dennis Zirkler,
24.12.2019 12:00 Uhr

Der Inventar-Hack macht viele Fallout-Spieler sauer. Der Inventar-Hack macht viele Fallout-Spieler sauer.

Update vom 24. Dezember 2019: Bethesda gab im offiziellen Fallout-76-Forum bekannt, dass der Inventar-Hack per Hotfix behoben wurde. Betroffene Spieler sollen sich beim Kundenservice melden, damit sie ihre verloren Items zurückerhalten können. Außerdem sollen alle Fallout-76-Spieler eine Wiedergutmachung für eventuell entstandene Probleme erhalten.

Dass Fallout 76 ein großes Problem mit Hackern, Exploitern und anderem Gesindel hat, dürfte weitgehend bekannt sein: Erst vor einigen Wochen gab es die Meldung, dass einige Trolle friedliche Spieler mit Nuklearwaffen in die Luft sprengen. Vor Kurzem folgte dann die Nachricht, dass Cheater sich mit illegalen Scripts legendäre Ausrüstung und sogar eigene Bodyguard-NPCs erschaffen.

Der neueste Hack setzt nun aber nochmal einen drauf, denn mit diesem können die Fieslinge das komplette Inventar anderer Spieler leer räumen - inklusive teurer Bezahl-Items.

Hacker stehlen sogar euer Ingame-Menü

Der Hack existiert wohl schon seit einigen Tagen, wurde nun aber durch einen Post im Fallout-76-Subreddit erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Das Gefährliche an der Sache: Damit ein Hacker euer Inventar ausrauben kann, müsst ihr nicht mal mit ihm interagieren - es reicht, wenn ihr euch lediglich innerhalb seiner Render-Distanz befindet. Sollte dies der Fall sein, kann der Hacker alles, was ihr gerade im Inventar habt, an sich nehmen.

Dazu gehören neben euren Waffen und Rüstungen auch Premium-Items aus dem Cash Shop des Spiels. Sogar euer Pip-Boy, mit dem ihr das Ingame-Menü öffnen könnt, soll laut Kommentaren anderer Spieler geklaut werden können. Allerdings bekommt ihr zumindest diesen automatisch wieder zurück, sobald ihr einen neuen Server betretet - immerhin wird euer Charakter so nicht komplett unbrauchbar.

Laut einem weiteren Reddit-Kommentar besteht aktuell aber nicht die Möglichkeit, alle anderen Items zurückzuerhalten: Der Kundenservice antwortete, dass es aufgrund von Tool-Limitierungen aktuell nicht möglich sei, verlorene Items wiederherzustellen.

Im folgenden YouTube-Video wird demonstriert, wie schnell die Hacker andere Spieler komplett ausnehmen können. Der Ersteller des Videos gibt an, an nur einem Abend über 500 Inventare von Spielern geleert zu haben:

So schützt ihr euch vor den Hackern

Aktuell gibt es nur minimalen Schutz vor den Dieben, solange ihr euch auf einem öffentlichen Server befindet. Der Ersteller des oben erwähnten Reddit-Threads versucht dennoch, einige Tipps zu geben:

  • Spielt, sofern ihr Fallout-1st-Abonnent seid, auf einem privaten Server.
  • Falls ihr auf einem öffentlichen Server spielt, verstaut alle wichtigen Items in eurer Stash Box, denn diese ist vor dem Hack sicher.
  • Spielt mit einem Twink-Charakter, dessen Items ihr gegeben falls nicht vermissen würdet.

Solltet ihr nicht die Möglichkeit haben, auf einen privaten Server umzusiedeln, ist ein komplett sicheres Spielerlebnis aktuell anscheinend nicht wirklich möglich. Wer also nicht mit der Angst spielen möchte, jederzeit alles aus dem Inventar zu verlieren, der muss wohl oder übel eine Pause von der Postapokalypse einlegen.

Mehr zum Thema:


Kommentare(131)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen