GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Flight Simulator VR im Test: Die Zukunft des Fliegens auf PC

Wir testen den VR-Support für den Microsoft Flight Simulator mit drei Brillen. Die Umsetzung ist ein ganz neues Erlebnis, allerdings zu einem hohen Preis.

von Dennis Ziesecke,
26.01.2021 16:30 Uhr

Der Flight Simulator ist beeindruckend in VR - wenn die Hardware mitspielt. Beim Test mit Virtual-Reality-Brillen kommt unsere Grafikkarte ordentlich ins Schwitzen. Der Flight Simulator ist beeindruckend in VR - wenn die Hardware mitspielt. Beim Test mit Virtual-Reality-Brillen kommt unsere Grafikkarte ordentlich ins Schwitzen.

Eingefleischte Simulator-Fans scheuen mitunter keine Mühe, sich für ihr Hobby das zu simulierende Gefährt oder Fluggerät möglichst realistisch nachzubauen, um die maximale Immersion zu erleben. Das kostet allerdings nicht nur viel Geld, sondern raubt auch entsprechend Platz in der Wohnung. Und sorgt mitunter nicht bei jedem Lebenspartner für Verständnis oder gar Wohlwollen.

Allerdings leben wir im Jahr 2021 und haben technisch ein paar mehr Möglichkeiten als TrackIR, um Kopfbewegungen im Cockpit nachzuvollziehen, und selbstgelötete Knöpfe an Armaturenbrett-Nachbauten.

Mit einem VR-Headset wie der Valve Index oder Oculus Rift S verwandelt sich plötzlich das gesamte Sichtfeld in das des virtuellen Piloten. Umdrehen im Cockpit ist kein Problem mehr und ein Blick aus dem simulierten Fenster wirkt auf einmal deutlich beeindruckender. Dazu kommt feinstes 3D, was bei VR quasi als Abfallprodukt der Darstellung sowieso mit an Bord ist.

Vorhang auf für den Microsoft Flight Simulator - das Simulations-Schwergewicht der Asobo-Studios hat im Dezember 2021 ein größeres Update inklusive VR-Unterstützung erhalten. Die Gelegenheit haben wir natürlich nicht ungenutzt gelassen, das Headset aufgesetzt und uns in die Lüfte begeben. Unser Fazit nach dem VR-Test des Flight Simulator: Wer über einen High-End-PC verfügt, bekommt hier gigantische Atmosphäre geboten.

So beeindruckend gerade Simulationen in VR auch sind, eher unerfreulich fallen die Hardwareanforderungen aus. Flüssige 90 FPS? Träumt weiter, selbst mit einer RTX 3090 gepaart mit einem schnellen Prozessor und viel Arbeitsspeicher ist der Flight Simulator davon weit entfernt.

Bleibt der Traum vom virtuellen Fliegen in VR also vorerst Zukunfsmusik? Das Review liefert die Antwort!

Der Autor
Dennis Ziesecke schreibt als freier Autor für GameStar. Er ist seit vier Jahren ein ausgewiesener Virtual-Reality-Experte, denn in seinem Haus lagert so ziemlich jedes VR-Headset, das jemals erschienen ist, von der Oculus Quest bis zur Valve Index. Dennis ist zudem der Gründer von VR-Legion.de und podcastet bei Alternative Realitäten über Virtual Reality.

Virtual Reality schraubt die Hardwareanforderungen hoch - immerhin müssen gleich zwei Bilder für ein stereoskopisches Bild berechnet werden und das je nach VR-Brille in sehr hoher Auflösung. Virtual Reality schraubt die Hardwareanforderungen hoch - immerhin müssen gleich zwei Bilder für ein stereoskopisches Bild berechnet werden und das je nach VR-Brille in sehr hoher Auflösung.

Flight Simulator VR: Nicht ganz nahtlos integriert

Ein mit allen Updates versehener Flight Simulator braucht keine weiteren Anpassungen, um in Virtual Reality genutzt zu werden. Im Spiel könnt ihr den VR-Modus auf Tastendruck ein- und ausschalten. Unterstützt werden alle aktuellen Headsets, also nicht nur Windows Mixed Reality wie es zwischenzeitlich hieß.

Wir sind zum Test mit der HP Reverb G2, der Valve Index und der Oculus Rift S abgehoben und hatten bei allen drei Headsets ein gutes Spielerlebnis - mit Pluspunkten für die HP-Brille aufgrund ihrer hohen Auflösung. Diese sorgt vor allem bei Cockpit-Instrumenten für eine deutlich bessere Ablesbarkeit, lässt aber auch die Hardwareanforderungen in die Höhe schnellen.

Das Spiel unterstützt allerdings im aktuellen Zustand keine VR-Controller. Gespielt wird weiterhin mit Flightstick, Maus und Tastatur oder Gamepad, wobei gerade in Virtual Reality der Flugjoystick die mit Abstand beste Wahl ist.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.