Fortnite - Epic wusste nichts von der Reitfunktion der Lenkrakete

Die neue »Ferngelenkte Rakete« in Fortnite wird von Spielern gerne missbraucht, um auf ihr zu reiten. Jetzt kommt raus: Epic wusste nicht, dass das überhaupt geht.

von Sebastian Zelada,
02.04.2018 14:34 Uhr

Die »Ferngelenkte Rakete« in Fortnite: Battle Royale kann mehr, als die Entwickler von Epic ahnten.Die »Ferngelenkte Rakete« in Fortnite: Battle Royale kann mehr, als die Entwickler von Epic ahnten.

Wie wir inzwischen alle wissen, oder in jedem Falle wissen sollten, kann die neue »Ferngelenkte Rakete« in Fortnite dazu genutzt werden, auf sie zu springen und mit ihr über die Map zu fliegen. Schnell fragten sich viele Spieler, ob diese Zweckentfremdung von den Entwicklern bei Epic auch so vorgesehen war. Es zeigt sich nun, dass dem zumindest ursprünglich nicht der Fall war. Im Studio wusste man lange Zeit nichts von der Möglichkeit, bis ein Spieler darauf kam.

Nick Chester von Epic hat auf Twitter verraten: »Wir wussten nicht, dass man auf Raketen reiten kann, bis es jemand im letzten Jahr getan hat.« Das spricht also dafür, dass es erst irgendwann in der Testphase auffiel, das Team sich jedoch entschied, die Möglichkeit beizubehalten und nicht aus dem Spiel zu entfernen.

Im Anschluss an das Eingeständnis fügt der Entwickler in Großbuchstaben hinzu: »Wer weiß, was als nächstes passiert?«. Ob dieser Satz als Anspielung auf das möglicherweise stattfindende Meteoriten-Ereignis zu verstehen ist, bleibt abzuwarten.

Virale Videos

Auf YouTube und Twitch sind Videos mit Raketenritten momentan ziemlich beliebt. Neben dem Streamer Myth haben auch der omnipräsente Twitch-Star Ninja und dessen Kollege DrLupo ihren Spaß mit dem ungewöhnlichen Feature ausgelebt. Um einen Ritt wie in den eingebetteten Videos unter diesem Absatz hinzulegen, bedarf es aber ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl.

Viel Spaß haben könnt ihr in Fortnite aktuell auch mit dem Boogiedown-Contest. Dabei winkt euch als Hauptpreis die Verewigung eures eigenen Tanzes im Spiel. Ladet dazu ein Video von euren Moves mit dem Hashtag #boogiedown auf Twitter, Facebook oder Instagram hoch. Der Wettbewerb läuft bis zum 10. April. Mehr dazu findet ihr in unserem Artikel zum Boogiedown-Wettbewerb in Fortnite.

Fortnite: Battle Royale - Video: Kann man auf dem Handy im Crossplay mit PS4 und PC mithalten? 7:32 Fortnite: Battle Royale - Video: Kann man auf dem Handy im Crossplay mit PS4 und PC mithalten?


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen