GameStar TV: Areal - Was steckt hinter dem dubiosen Kickstarter-Projekt?

Areal soll ein geistiger Stalker-Nachfolger werden, doch Handfestes sucht man bisher vergebens. Stattdessen wirft die Kommunikationspraxis des Entwicklers immer neue Fragen auf. Sebastian Stange und Petra Schmitz sprechen über das dubiose Kickstarter-Projekt.

von Philipp Elsner,
04.07.2014 14:28 Uhr

GameStar TV: Areal - Folge 50/2014 PLUS 13:37 GameStar TV: Areal - Folge 50/2014

Außer vielen Versprechungen von den Entwicklern bei West Games hat man zu Areal, einem geistigen Nachfolger zu Stalker, noch nicht viel gesehen oder gehört: Arbeiten wirklich Ex-Stalker-Entwickler von GCS Gameworld bei West Games? Warum gab es bisher keinerlei eigenes Material zu sehen? Was ist an den Betrugsvorwürfen gegen die Areal-Macher dran? Und warum steckt man unglaubwürdige 50.000 US-Dollar als Crowdfunding-Ziel?

Um Areal ranken sich allerlei Gerüchte und Kontroversen. Für angebliche Screenshots zweckentfremdete der Entwickler kurzerhand eine Techdemo der Unity-Engine, kopierte Wikipedia-Artikel auf den Entwickler-Blog und liefert bisher keinerlei Infos zum Kickstarter-Projekt. Sebastian Stange hat für GameStar TV nachgeforscht.

Neben tollen Vollversionen surfen Sie mit GameStar Plus fair ohne Banner-Werbung und bekommen viele tolle Extras wie starke Rabatte und exklusive Hintergrundberichte dazu. Außerdem können Sie mit GameStar Plus auch in unser App für Apple und Android sowie auf GamePro.de ohne Banner surfen. Schon ab 2,99 € im Monat. Print-Abonnenten sparen einen Euro und sind bereits ab 1,99 € im Monat dabei.

» GameStar Plus entdecken

Fair Play mit GameStar Plus - Einfach mehr bekommen auf GameStar.de ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen