Steam Game Festival: Ab heute könnt ihr über 40 unveröffentlichte Spiele testen

Steam startet heute ein Game Festival, in dem ihr eine Menge noch nicht erschienene Spiele testen könnt. Wir haben alle Infos zusammengetragen.

von Mathias Dietrich,
18.03.2020 08:12 Uhr

Während physische Messen ausfallen, findet das digitale Game Festival nach wie vor statt. Während physische Messen ausfallen, findet das digitale Game Festival nach wie vor statt.

Bereits zur Game Developer Conference 2019 konntet ihr die vorgestellten Spiele über Steam im Game Festival eine kurze Zeit lang selbst ausprobieren. Dieses Jahr wird die Messe selbst zwar nicht stattfinden, die Demos selbst wird es dennoch geben. Bereits heute Abend geht es los.

Was gibt es zu sehen? Genaue Titel für das Event wurden noch nicht angekündigt. Bisher gibt es nur die Ansage, dass ihr so mehr als 40 Spiele ausprobieren könnt. Zudem soll die Veranstaltung in Zukunft häufiger als nur einmal im Jahr stattfinden und auch an einer Ausweitung auf andere Plattform außer dem PC arbeitet man.

Der Termin: Die digitale Messe startet bereits heute Abend, am 18. März 2020 um 18 Uhr. Das Ende ist fünf Tage später, am 23. März 2020 um 18 Uhr deutscher Zeit.

Was gab es 2019?

Geoff Keighley gründete die Veranstaltung im Jahr 2019 als Weg, jedem Interessierten zu erlauben, an der Spielemesse teilzunehmen. Titel die man sonst nur vor Ort anspielen kann, werden so kurze Zeit für jeden online verfügbar gemacht.

2019 konntet ihr 13 Spiele antesten. Unter denen befanden sich unter anderem das Remake von System Shock, Carrion, The Drifter und Eastward. Dieses Jahr hat man das Angebot also mehr als verdoppelt.

Mathias Dietrich

Mathias Dietrich
@kawaraban_japan

Hinter dem The Game Festival steckt weitaus mehr als nur ein einfaches Event. Wenn es wirklich mehrmals im Jahr stattfinden wird, sehe ich darin die Rückkehr von Demo-Versionen! Die haben sich in den letzten Jahren verdammt rar gemacht. Ein Spiel vor dem Kauf auf legalem Weg ausprobieren ist heutzutage sehr schwer.

Doch dank dem Festival muss ich endlich nicht mehr vor dem Bildschirm sitzen und mich fragen: »Wird mir das gefallen?« Ich kann einfach auf den Download-Button klicken und das herausfinden! Klar: Hier stehen Indie-Titel im Vordergrund, aber vielleicht lässt sich ja in Zukunft auch der ein oder andere größere Publisher überzeugen.

Von dieser Veranstaltung profitieren wir vor allem als Kunden. Nur die zeitliche Begrenzung nervt noch ein bisschen. Gerade wenn ich daran zurückdenke, wie viele Stunden ich seinerzeit mit der komplett modbaren Demo-Version von Dark Messiah of Might and Magic verbrachte. Aber vielleicht kommt so etwas ja wieder!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen