Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Geländewagen-Simulator 2009 im Test - Geruhsame Schlammschlacht

Hummer im Meer ist fein, Hummer im Matsch eher nicht: Der Geländewagen-Simulator 2009 lässt viele Wünsche offen.

von Cedric Borsche,
19.06.2009 16:58 Uhr

Einen Geländewagen des Modells Hummer zu fahren ist teuer. Neben dem stolzen Preis von circa 70.000 US-Dollar fallen enorme Unterhaltskosten an. Billiger geht es im Geländewagen-Simulator 2009, denn der russische Publisher 1C Company hat die Lizenz von General Motors eingekauft. Die detaillierten Autos stehen im Kontrast zu den matschig texturierten und detailarmen Strecken. Neben Rundkursen gegen KI-Fahrer bietet das Spiel Orientierungsfahrten in offenem Gelände sowie besondere Prüfungen, bei denen jede umgefahrene Streckenbegrenzung Minuspunkte bringt. Auch Richtungswechsel werden bestraft; ärgerlicherweise wertet das Programm bereits langes Bremsen als Verstoß. So ist ein gewisses Maß an Strafpunkten meist unvermeidlich.

Staubige Sache: Wir sind unserem Konkurrenten dicht auf den Fersen.Staubige Sache: Wir sind unserem Konkurrenten dicht auf den Fersen.

Erfolge auf der Strecke lassen nicht nur Ihren Kontostand besser aussehen, auch Ihr Fahrzeug dürfen Sie im Geländewagen-Simulator 2009 mit Tuningteilen aufwerten. Nötig ist das jedoch nicht, Sie haben stets eine Chance auf den Sieg. Die KIKonkurrenten fahren aggressiv und machen nachvollziehbare Fehler, oft noch gegen Ende eines Rennens. Dabei versuchen die Fahrer meist den Baum umzufahren, an dem sie stehen, anstatt das Fahrzeug automatisch zurück auf die Strecke zu setzen. Doch auch Sie sollten sich nicht zu früh über einen sicher geglaubten Sieg freuen. Eine nicht rechtzeitig gesehene Grube, schon beendet ein Totalschaden das Rennen. Trotz Einstellungsmöglichkeit im Menü fehlen die Force-Feedback-Effekte, hier muss 1C Company noch einmal nachbessern.

Geländewagen-Simulator 2009 - Screenshots ansehen

1 von 2

zur Wertung



Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen