Google: 50 Staatsanwälte starten kartellrechtliche Untersuchung

In den USA haben 50 Staatsanwälte von US-Bundesstaaten und -Territorien eine kartellrechtliche Untersuchung gegen Google gestartet, die sich vor allem um die Bereiche Werbung und Suche kümmern wird.

von Georg Wieselsberger,
10.09.2019 10:01 Uhr

Die Marktdominanz von Google wird in den USA kartellrechtlich untersucht.Die Marktdominanz von Google wird in den USA kartellrechtlich untersucht.

Die riesigen Technik-Unternehmen der USA stehen wegen ihrer Marktdominanz ohnehin schon in Fokus der US-Regierung, doch nun wird Google ganz besonders untersucht.

Gleich 50 Staatsanwälte von US-Bundesstaaten und -Territorien haben laut The Verge eine kartellrechtliche Untersuchung gegen Google gestartet, vorerst für die Bereiche Werbung und Suche.

Nur die Staatanwälte aus Kalifornien und Alabama sind nicht beteiligt. Laut den Anmerkungen der 50 Staatsanwälte könnte sich die Untersuchung später auch auf andere Geschäftsbereiche ausweiten.

Google setzt Android auf Diät: Neues OS heißt einfach Android 10

Angeführt wird die Untersuchung durch den Republikaner Ken Paxton aus Texas, für den Google alle Aspekte der Internet-Werbung und der Websuche dominiert.

Laut Open Markets Institute stellt die Untersuchung die erste, große dieser Art seit dem Microsoft-Fall aus dem Jahr 1998 und damit den Beginn einer neuen Ära dar.

Auch FTC und Justizministerium beteiligt

Auch Facebook, dass seinen Einflussbereich durch Käufe von Unternehmen wie Instagram und Whatsapp immer mehr erweitert, wird kartellrechtlich untersucht.Auch Facebook, dass seinen Einflussbereich durch Käufe von Unternehmen wie Instagram und Whatsapp immer mehr erweitert, wird kartellrechtlich untersucht.

Auch das US-Justizministerium und die Federal Trade Commission (FTC) untersuchen mehrere Unternehmen. So musste Facebook bei der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen erklären, dass die FTC im Juni 2019 eine kartellrechtliche Untersuchung gegen das Unternehmen eingeleitet hatte.

Das Justizministerium sieht sich den gesamten Technik-Bereich seit Juli 2019 an, in New York läuft seit letztem Freitag eine eigenständige Untersuchung gegen Facebook.

Facebook vs. Bundeskartellamt: Gericht befindet Behördenentscheidung für potenziell rechtswidrig

Ihr haben sich auch Staatsanwälte aus Colorado, Florida, Iowa, Nebraska, North Carolina, Ohio, Tennessee und dem District of Columbia angeschlossen.

Die New Yorker Staatsanwältin Letitia James erklärte, dass auch die größte Social-Media-Plattform der Welt die Gesetze und die Verbraucher respektieren müsse.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen