Google Stadia wollte nur ein neues Feature ankündigen, aber alles geht komplett schief

Weil Stadia erst 1,5 Jahre nach Release eine Suchfunktion bekommt, reagiert das Internet mit hämischen Kommentaren.

von Dennis Zirkler,
29.04.2021 13:20 Uhr

Google Stadia legt sich mit seiner neuen Suchfunktion selbst ein Ei. Google Stadia legt sich mit seiner neuen Suchfunktion selbst ein Ei.

Gute Nachrichten für Nutzer von Google Stadia: Rund anderthalb Jahre nach der Veröffentlichung bekommt der Streaming-Dienst nun eine endlich eine Suchfunktion.

Allerdings sorgte das neue Feature für zahlreiche hämische Kommentare und negative Reaktionen - auch, weil der Streaming Dienst ganz beiläufig kommende Titel für seine Plattform leakte.

Suchmaschinenanbieter implementiert Suchfunktion

Wer bislang im Google Stadia Store gezielt nach Spielen suchen wollte, musste Geduld beweisen: Da es bis jetzt keine Suchfunktion gab, musste man sich zuerst mühsam durch verschiedene Kategorien wie Angebote oder Genres durchnavigieren.

Die bislang beste Alternative war es wohl, sich die Liste mit allen Spielen auf Stadia anzeigen zu lassen und dann die Textsuche des Browsers zu verwenden. Mit der neuen Suchfunktion, die laut Google aktuell in der Web-Version implementiert wird, wird dies natürlich nicht mehr nötig sein.

Ankündigung sorgt für Häme

Mit der Ankündigung des neuen Features ist Google aber ins Fettnäpfchen getreten: Vielen Spielern war bislang gar nicht bewusst, dass der Streaming-Dienst noch gar keine Suchfunktion enthält - obwohl Google als der Suchmaschinenanbieter schlechthin bekannt ist.

Zahlreiche Spieler nutzen die Gelegenheit, um sich über diesen kuriosen Umstand lustig zu machen. So schreibt etwa der Spieleentwickler Rami Ismail:

"Es ist großartig, dass dieser gigantische Konzern, der sich ausschließlich ums Suchen kümmert nach fast anderthalb Jahren, in denen ganze Spielestudios eingestellt und wieder entlassen wurden, [...] eine Suchfunktion in seinen Service integriert hat.""

Ismail spielt darauf an, dass Google im Februar 2021 ein ganzes Stadia-Entwicklerstudio geschlossen hatte, bevor überhaupt das erste Spiel erscheinen war.

Link zum Twitter-Inhalt

Gaming-YouTuber Skill up schreibt:

"Comedians werden eine ganze Karriere hinter sich haben, ohne jemals etwas so lustiges wie diesen Tweet zu schreiben."

Link zum Twitter-Inhalt

Branchen-Experte Daniel Ahmad merkte an, dass Google in seiner Ankündigung mit Assassin's Creed 4: Black Flag und Assassin's Creed: Revelations zwei kommende Spiele für Stadia leakte.

Link zum Twitter-Inhalt

Auch auf Reddit gab es negative Kommentare. KingBroly macht sich über den kleinen Spielekatalog lustig:

"Also habe sie jetzt endlich genug Spiele, um eine Suche nötig zu machen?"

Weitere neue Features

Wie der Blog-Eintrag zur neuen Stadia-Version zeigt, bleibt die neue Suchleiste nicht die einzige neue Funktion, auf die sich Nutzer des Streaming-Dienstes freuen können.

Die Benutzeroberfläche wird aktualisiert, so dass eure Spielebibliothek nun deutlich übersichtlicher ist. So werdet ihr in den kommenden Tagen schneller erkennen können, ob ein Spiel dort von euch gekauft wurde, ein Free2Play-Titel ist oder als Teil des Pro-Abonnements in eurer Sammlung gelandet ist.

In Zukunft sollen noch viele weitere Neuerungen folgen: Google plant aktuell, etwa einen Aktivitäts-Feed einzubauen, damit ihr Screenshots und Gameplay-Clips teilen und sehen könnt, was eure Freunde zuletzt gespielt haben.

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.