Konkurrenz aus China: Desktop-Grafikkarte zeigt sich in Gaming-Benchmark

Spielergrafikkarten kennen wir fast nur von AMD, Nvidia und mit Einschränkungen Intel. Bilder legen jetzt nahe, dass der chinesische Hersteller Zhaoxin auch mitmischen will.

von Nils Raettig,
04.07.2021 14:18 Uhr

Eine offizielle Firmenwebseite und ein Foto aus einem chinesischen Forum zeigen eine bislang unbekannte Desktop-Grafikkarte im Heaven-Benchmark. Beim Hersteller handelt es sich um Glenfly, die laut Toms Hardware für den großen chinesischen Namen Zhaoxin tätig sind.

Wie schnell ist die Grafikkarte? Auf den Bildern sind jeweils unterschiedliche Stellen aus dem Heaven-Benchmark zu sehen. Im einen Fall kommt die GPU auf 32 FPS, im anderen auf 22 FPS. Für die gezeigten Szenen handelt es sich dabei unserer Erfahrung nach um einen recht typischen Leistungsunterschied.

Geht man von maximalen Details in Full HD aus, liegt die Performance der chinesischen GPU ein Stück unterhalb einer Geforce GTX 1050. Einordnende Vergleiche zu anderer Hardware sind aber nur sehr bedingt möglich, weil wir keinerlei Eckdaten wie die Qualitätseinstellungen oder die restlichen Komponenten des Systems kennen.

Eine allgemeine Übersicht der Performance unterschiedlicher Grafikkarten inklusive der GTX 1050 findet ihr in unseren Sortierung nach Leistungsklassen von über 50 aktuellen und älteren Modellen:

Wie flott ist deine Grafikkarte? Über 50 GPUs im Leistungsvergleich   117     21

Mehr zum Thema

Wie flott ist deine Grafikkarte? Über 50 GPUs im Leistungsvergleich

Nachbearbeitung zeigt interessantes Detail

Als interessant erweist sich bei näherem Hinsehen auch der unten zu sehende Vergleich zwischen den beiden Fotos. So wurde für die offizielle Webseite nicht nur der Kabelsalat zumindest etwas aufgeräumt, sondern auch Herstellername und Modellbezeichnung des Monitors unkenntlich gemacht.

Demnach handelt es sich um den Full-HD-Monitor BenQ G2220HD. Das legt zwar nahe, dass der Benchmark auch in der Auflösung 1920x1080 durchgeführt wurde, gesichert ist das deshalb aber nicht.

Bild aus dem Forum Bild aus dem Forum
Hersteller-Webseite Hersteller-Webseite

Wie ist die Leistung der Grafikkarte einzuordnen?

Wenn wir mal davon ausgehen, dass es sich um echte Performance-Daten und nicht um eine Fälschung handelt, ist das Ergebnis durchaus beachtlich.

Es klingt zwar auf den ersten Blick nicht sehr beeindruckend, im Jahr 2021 ungefähr die Leistung einer Einsteiger-GPU aus dem Jahr 2016 zu erreichen. Man darf aber nicht vergessen, wie schwierig es ist, in diesem sehr spezialisierten Umfeld mit hohen technischen und logistischen Anforderungen zu den (mit Ausnahme von Intel) praktisch konkurrenzlosen Platzhirschen AMD und Nvidia aufzuschließen.

Ebenfalls ein wichtiger Faktor: Viele beliebte Spiele wie etwa League of Legends oder Counter-Strike: Global Offensive stellen keine sehr hohen Ansprüche an die Leistung der Hardware.

Unabhängig davon bleibt aber vorerst offen, wie weit fortgeschritten die auf den Bildern zu sehende Grafikkarte in ihrer Entwicklung wirklich ist, ob sie je auf den Markt kommt und wenn ja, in welchen Ländern.

zu den Kommentaren (88)

Kommentare(88)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.